Vaterschaftsanerkennung


Beschreibung

Die Anerkennung der Vaterschaft kann vor und nach der Geburt des Kindes erfolgen. Sie kann beurkundet werden bei:

 

Erforderlich für die Anerkennung ist die Zustimmung der Mutter des Kindes. Diese Zustimmung muss ebenfalls beurkundet werden. Bei minderjährigen Eltern ist zusätzlich die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nötig.  Die Vaterschaftsanerkennung kann nicht über einen Bevollmächtigten erklärt werden.


Rechtsgrundlagen

Personenstandsgesetz (PStG)

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB)

Allgemeine Verwaltungsvorschriften zum Personenstandsgesetz (PStG-VwV)


Notwendige Unterlagen

Personalausweis

Geburtsurkunde des Kindes, wenn das Kind schon geboren wurde

bei ledigen Eltern: Geburtsurkunden

bei Müttern, die bereits verheiratet waren, zusätzlich Heiratsurkunde sowie Antrag auf Scheidung bzw. Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde


Kosten

§ 1 Absatz 1 der Gebührenordnung des Ministers des Innern (GebOMI) vom 21. Juli 2010


Ansprechpartner


Sachgebiet Standesamt/ Friedhofswesen

Beate Reinhardt
Erdgeschoss, Zimmer 2.0.09
Rathaus (Erweiterungsbau), Prenzlauer Chaussee 157

Telefon 033397 66-439
E-Mail

Ines Brachlow
Erdgeschoss, Zimmer 1.0.01
Rathaus, Prenzlauer Chaussee 157

Telefon 033397 66-453
E-Mail