Wohnen und Erholen im Grünen

 

Wohnen und Erholen im Grünen

 

 

Mitten im Naturpark Barnim, umrahmt von herrlichen Wäldern und Seen, liegt die Gemeinde Wandlitz. Seit der 2003 vollzogenen Gemeindegebietsreform gehören die Ortsteile Basdorf, Klosterfelde, Lanke, Prenden, Schönerlinde, Schönwalde, Stolzenhagen, Wandlitz und Zerpenschleuse zur Gemeinde. Die Gemeindefläche umfasst 164 km² und hat eine Nord-Südausdehnung von mehr als 30 Kilometern.

Nur wenige Kilometer vor den nördlichen Toren Berlins gelegen – die Entfernung von Wandlitz bis zum Alexanderplatz in Berlin Mitte beträgt nur 35 Kilometer - hat sich die Kommune zu einem bevorzugten Wohnort und beliebten Ausflugsziel entwickelt. Sehr gute Verkehrsanbindungen durch zwei Bundesstraßen und die Autobahnen A 10 und A 11 sowie der Anschluss an die Hauptstadt Berlin durch die Regionalbahn NE 27 sind weitere gute Voraussetzungen für stetiges Wachstum. Mit mehr als 21.000 Einwohnern ist die Gemeinde die drittgrößte Kommune im Landkreis Barnim.  Eine gute Infrastruktur sowie qualitativ hochwertige Angebote im Kita- und Schulbereich überzeugen immer mehr Familien, sich hier anzusiedeln.

 

Für sportlich aktive Urlauber und Besucher ist die Gemeinde Wandlitz idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren durch die abwechslungsreiche und interessante Landschaft des Naturparks Barnim. Zahlreiche Seen mit guter Wasserqualität laden im Sommer zum Baden, Segeln, Angeln, Surfen und Tauchen ein. Ferienwohnungen- und Häuser, zwei Jugendherbergen, Campingplätze sowie Hotels und Pensionen bieten für Urlaubsgäste vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten. Neben der aktiven Erholung in der wunderschönen Landschaft, bieten sich Besuche in den verschiedenen Wandlitzer Museen, z.B. dem Agrarmuseum mit der größten agrarhistorischen Sammlung des Landes Brandenburg, an.

 

Wappen

 

Seit 2007 verfügt die Gemeinde über ein eigenes Wappen: ein goldenes Seeblatt auf blauem Grund und eine Reihe neunfach ineinander greifender „Zinnen“ sind die kennzeichnenden Elemente. Das goldene Seeblatt weist als stilisiertes Blatt einer Wasserlilie auf den slawischen Ursprung des Namens Wandlitz – Vandelice: „Menschen, die am Wasser leben“ hin. Der blaue Wappengrund unterstützt zusätzlich den Bezug zum Wasser, den nahezu alle Ortsteile der Gemeinde haben. Die neun ineinander greifenden „Zinnen“, die das schildförmige Wappen vertikal teilen,  symbolisieren die neun Gemeindeortsteile.