BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Neue Tempo-30-Regelung an der L 100 in Wandlitz

28. 09. 2018

Zwischen Breitscheidstraße und Thälmannstraße

jetzt durchgängig reduzierte Geschwindigkeit

von 7 – 18 Uhr 

 

Seit dem 26. September gilt auf einem rund 1.400 Meter langen Teilstück der Prenzlauer Chaussee in Wandlitz zwischen der sogenannten Lidl-Kreuzung an der Bernauer Chaussee/Breitscheidstraße bis zur nördlich gelegenen Einmündung der Thälmannstraße durchgängig Tempo 30. Insgesamt zwölf neue Schilder weisen Autofahrer auf die Geschwindigkeitsbeschränkung hin, wobei jeweils ein Zusatzschild auf die anliegende schutzwürdige Einrichtung -  z.B. Schule  -  und die zeitliche Befristung hinweist. Denn die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt nicht rund um die Uhr und auch nicht an jedem Tag, sondern von montags bis freitags zwischen 7 – 18 Uhr.  Für die Wandlitzer Verwaltung kam die Aufstellung der neuen Schilder eher überraschend. „Eigentlich hatte der Landesbetrieb Straßenwesen die Aufstellung der neuen Schilder erst für die 40. Kalenderwoche angekündigt“, so Ordnungsamtsleiterin Ilka Paulikat. „Über den vorgezogenen Termin waren wir zwar nicht informiert, aber wir freuen uns über die rasche Umsetzung.“

 

Bisher galt eine Geschwindigkeitsbeschränkung nur im Bereich zwischen der Kreuzung Bernauer Chaussee/Prenzlauer Chaussee und dem Wandlitzer Gymnasium.  Und das auch nur zeitlich befristet zwischen 7 – 9 Uhr und 12 – 16 Uhr. Das  bedeutete für Autofahrer immer auch, die Uhr im Blick zu haben, um eine mögliche Geschwindigkeitsüberschreitung zu vermeiden.

 

Eine Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) im vergangenen Jahr zur Verbesserung des Sicherheitsniveaus für schwächere Verkehrsteilnehmer war, so die Begründung in der verkehrsrechtlichen Anordnung der Unteren Straßenverkehrsbehörde, der Anlass für die neue bzw. erweiterte Wandlitzer Beschilderung. Danach „…. soll an innerörtlich klassifizierten Straßen vor besonders schutzbedürftigen Einrichtungen – allgemeinbildende Schulen, Kindertageseinrichtungen aber auch Senioren- und Pflegeheimen - Tempo 30 angeordnet werden“. Und da an dem jetzt neu ausgeschilderten Streckenabschnitt nicht nur die Grundschule und das Gymnasium, sondern auf Rathaushöhe auch eine große Senioreneinrichtung liegen, wurde der bisher zum Gymnasium reichende Schutzbereich ausgedehnt.  Der Wandlitzer Ortsbeirat hatte eigentlich eine zeitliche Befristung der Temporeduzierung in der Zeit von 7-16 Uhr als ausreichend angesehen. In ihrer  Verkehrsrechtlichen Anordnung argumentiert die Untere Straßenverkehrsbehörde: „Aufgrund der Nachnutzung des Schulgeländes und der Sportsstätten sowie die 24 Stunden-Öffnung der Pflegeeinrichtung ist die zeitliche Befristung nicht als ausreichend anzusehen und wird auf 7-18 Uhr verlängert.“

 

Bei Rückfragen  wenden Sie sich bitte an: Gemeinde Wandlitz, Pressestelle, Elisabeth Schulte-Kuhnt

Tel.: 033397 – 66 135, Fax: 033397 – 66 116, eMail   elisabeth.schulte-kuhnt@wandlitz.de

 

 

Bild zur Meldung: Foto: Pixabay