033397 66-0
 

Bauvorbereitende Maßnahmen

Neue Optik für zentrale Ortsbereiche

Winterpause in Klosterfelde, Vorbereitung in Lanke und Prenden - Bauvorbereitende Maßnahmen

 

Wer derzeit durch Klosterfelde fährt, kann schon recht gut die Fortschritte bei der Neugestaltung der Freifläche im Ortszentrum erkennen. Neu angelegte lineare Wege, Freiflächen, die im Laufe des Jahres begrünt und bepflanzt werden sollen oder auch der bereits aufgestellte Leiterwagen, der an die historische Klosterfelder Holzindustrie erinnern soll, wurden bereits realisiert. Derzeit ruht die Baustelle wetterbedingt, aber nach der Frostperiode geht es mit Hochdruck weiter.

 

Neben Klosterfelde beginnen in diesem Jahr auch die Arbeiten zur Neugestaltung innerörtlicher Bereiche in Lanke und Prenden. In Lanke werden im Bereich des Schloßvorplatzes und des Baggerberges u.a. die Gehölzflächen überarbeitet und zusätzlich Staudenflächen angelegt sowie ein neuer hangbegleitender Höhenweg geschaffen. Von den in diesem Zusammenhang erforderlichen Auslichtungen werden insgesamt ca. 42 Bäume betroffen sein. Bei einer Vielzahl der Bäume handelt es sich allerdings um Wildaufwuchs mit verminderten Stammumfang sowie um Bäume mit starken Vorschäden. Die Bäume, die stehen bleiben, erhalten im Nachgang eine Kronenpflege, so dass im Anschluss alles „schön“ ist. Im Bereich des Schlossvorplatzes werden insgesamt neun Bäume analog der historischen Planung von Peter Joseph Lenné neu gepflanzt. Außerdem wird ein den Schlossplatz querender Weg neu angelegt. Das Vorhaben ist mit den zuständigen Denkmalschutzbehörden abgestimmt. Mit den eigentlichen Bauarbeiten wird voraussichtlich im April begonnen. Die Fällarbeiten finden in den kommenden Wochen statt und werden bis Ende Februar abgeschlossen sein.

 

Und auch in Prenden wird ein ca. 350 m2 großer Bereich zwischen Mühlengasse und Lanker Allee mit Staudenflächen, Strauchbepflanzungen und einer Wegefläche mit drei Bänken neu und attraktiv gestaltet. Hier müssen voraussichtlich vier Bäume fallen. Auch hier werden die bauvorbereitendenden Arbeiten bis Ende Februar abgeschlossen sein.