033397 360-0
 

Notfallbetreuung

 

Eltern, die in systemkritischer Infrastruktur tätig sind, können einen Antrag auf Notbetreuung ihrer Kinder bis 12 Jahren stellen. Das Formular kann in der Kita, im Hort oder in der Bürgerinformation im Rathaus-Neubau abgegeben werden.

 

 

„Ein-Elternregelung“

 

Am 30.03.2020 startet in allen Landkreisen und kreisfreien Städten die neue „Ein-Elternregelung“ bei der Notfallbetreuung. So können jetzt auch Kinder in die Notfallbetreuung, bei denen nur ein Elternteil im Gesundheits- oder Pflegebereich arbeitet. Das bisherige Antragsverfahren bleibt unverändert und gilt also auch in den Fällen der „Ein-Elternregelung“.

 

Bei folgenden Bereichen ist es danach ausreichend, wenn ein Elternteil in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeitet, um Anspruch auf die Notbetreuung zu haben:

  • Im Gesundheitsbereich, in gesundheitstechnischen und pharmazeutischen Bereichen, im medizinischen und im pflegerischen Bereich, der stationären und teilstationären Erziehungshilfen sowie in Internaten gemäߧ 45 SGB VIII, der Hilfen zur Erziehung, der Eingliederungshilfe, der Versorgung psychische Erkrankter sowie für die Notfallbetreuung von Kindern bis zum Ende des Grundschulalters

 

 

„Zwei-Elternregelung“

 

Außerdem wurde der Anwendungsbereich für die „Zwei-Elternregelung“ bei der Notfallbetreuung auf folgende Beschäftigungsbereiche ausgeweitet:

  • Medien, Veterinärmedizin, für die Aufrechterhaltung des Zahlungsverkehrs erforderliches Personal, Reinigungsfirmen, soweit sie in kritischen Infrastrukturen tätig sind

 

bisher bereits gültig:

  • im Gesundheitsbereich, im gesundheitstechnischen und pharmazeutischen Bereich, im medizinischen und im pflegerischen Bereich, der stationären und teilstationären Erziehungshilfe, in Internaten gem. § 45 SGB Vlll, der Eingliederungshilfe sowie der Versorgung psychisch Erkrankter
  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr sowie die sonstige nicht polizeiliche Gefahrenabwehr
  • In der fortgeführten Kindertagesbetreuung
  • Im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche
  • Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktion sowie der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung
  • Rechtspflege
  • Energie, Abfall, Wasser, Öffentlicher Personennahverkehr, IT und Telekommunikation, Arbeitsverwaltung (Leistungsverwaltung)
  • Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel und Versorgungswirtschaft

 

horizLinie

 

Der Antrag und entsprechende Nachweise (Feststellung der Zugehörigkeit zur Berufsgruppe) zum Antrag auf Notbetreuung sind bei der Gemeinde Wandlitz, Amt für Bildung, Jugend und Sport, Kitaverwaltung ( ) einzureichen. Diese Anträge werden durch die Kitaverwaltung vorgeprüft und für die abschließende Prüfung an das Jugendamt des Landkreises Barnim weitergeleitet. Das zuständige Jugendamt informiert direkt die Eltern und die Kitaverwaltung über die Zustimmung oder Ablehnung der Anträge.

 

horizLinie

 

> Anwendungsvorgaben Notfallbetreuung vom 27.03.2020 (Ergänzung zum 15.03.)

> Anwendungsvorgaben Notfallbetreuung vom 15.03.2020

 

horizLinie

 

 > zurück zur Übersicht