Startseite
 

 

Aktuelles

 

Corona, Bild: pixabay

 

Informationen zur Corona-Krise finden Sie

> auf unserer Covid19-Infoseite.

 

horizLinie

Logo WIN
 
Langer Trödel:
Saisonbeginn

Ab dem 13. Mai haben Freizeitkapitäne wieder freie Fahrt auf dem Langen Trödel: Die Schleuse Zerpenschleuse kann täglich zwischen 08.50 Uhr und 18.10 Uhr passiert werden. Die Brückenöffnungszeiten der beiden Klappbrücken so-wie der Hubbrücke in Zerpenschleuse sind der druckfrischen Broschüre zu ent-nehmen, die unter anderem an der Schleuse Zerpenschleuse bei der Einfahrt in den Langen Trödel erhältlich ist oder zum Download auf www.win-brandenburg.de/service bereitsteht. Für telefonische Auskünfte kann das Schleusenpersonal der Schleuse Zerpenschleuse zu den Betriebszeiten unter 033395 / 718952 erreicht werden.

 

Elektrohubzylinder geliefert und eingebaut
Wie der mit dem Betrieb des Langen Trödel beauftragte Wasser- und Boden-verband Schnelle Havel informierte, trafen die Elektrohubzylinder der bewegli-chen Brücken Anfang Mai wieder in Liebenwalde ein. Diese waren im Novem-ber vergangenen Jahres für eine turnusgemäße Überholung ins Werk gegangen und, da pandemiebedingt Bauteile fehlten, nicht planmäßig im März zurückge-kommen.

 

Lesen Sie hier die ganze

 

 Elektrohubzylinder

 

HeideLiner
 
Mit der NEB und dem HeideLiner entspannt ins Grüne
Der Ausflugsbus HeideLiner startete in die Saison

Eine entspannte und sichere Möglichkeit, Ausflüge mit Regionalbahn und Bus in die Schorfheide zu unternehmen

Bis einschließlich 31. Oktober 2021 befördert der HeideLiner Touristen von Freitagnachmittag bis Sonntagabend sowie an Feiertagen zwischen Groß Schönebeck und dem 15 Kilometer entfernten Feriendorf Groß Väter See. In den Sommerferien vom 24.6.2021 bis 7.8.2021 fährt der „HeideLiner“ täglich. Unterwegs hält der Bus am Wildpark Schorfheide und am Kletterwald Schorfheide.

 

horizLinie

Sprengverbot - Vorübergehende  Einschränkungen der Trinkwasserentnahme aus dem zentralen Versorgungsnetz

P r e s s e m i t t e i l u n g

des Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverbandes zu vorübergehenden Einschränkungen der Trinkwasserentnahme aus dem zentralen Versorgungsnetz

 

Die derzeitige Trinkwasserentnahme im Verbandsgebiet ist seit dem Wochenende regelmäßig von überdurchschnittlichem Verbrauch in den Nachmittag- u. Abendstunden gekennzeichnet. Im Abgleich mit den im gleichen Zeitraum anfallenden Schmutzwassermengen, ist die erhöhte Trinkwassernutzung auf die Verwendung für Beregnungszwecke zurück zu führen.

Am Sonntag und Montag führte das zu drastischen Druckmangelerscheinungen in Teilen von Basdorf, Wandlitz, Stolzenhagen, Klosterfelde, Prenden und Lanke sowie in Zühlsdorf und den drei Oranienburger Ortsteilen Wensickendorf, Schmachtenhagen und Zehlendorf. Hinzu kamen eine Sicherheitsabschaltung der Reinwasserbehälter in Basdorf und der Ausfall eines Frequenzumformers für die Pumpengruppe in der Druckerhöhungsstation-Prenden. Bisherige Apelle zur Verlagerung der Bewässerungszeiten in die späten Abend- bzw. frühen Morgenstunden blieben leider wirkungslos.

 

Da von einem Anhalten der Trockenheit auszugehen ist, sieht sich der NWA zur Sicherstellung von Mindestparametern für die Trinkwasserversorgung veranlasst, ein Sprengverbot durch Erlass einer Allgemeinverfügung mit sofortiger Wirkung auszusprechen.

Die Verfügungsmaßnahme ist notwendig, um die Versorgung mit Trinkwasser für den unmittelbaren menschlichen Gebrauch gewährleisten zu können. Bei weiterer Verschärfung der gegebenen Versorgungssituation, muss mit zusätzlichen Einschränkungen in größeren Siedlungsbereichen gerechnet werden.

Sollte durch ausreichende Niederschläge eine entsprechend nachhaltige Entspannung im Abnahmeverhalten eintreten, erfolgt umgehend die Aufhebung der Verfügung.

 

Der Zweckverband appelliert an die Vernunft aller betroffenen Abnehmer die Beschränkungsverfügung strikt einzuhalten und vorübergehend in der Zeit von 17 – 21 Uhr kein Trinkwasser für Bewässerungszwecke zum Einsatz zu bringen.

Der genaue Wortlaut der amtlichen Bekanntmachung (Allgemeinverfügung) zum Sprengverbot ist ortsüblich ausgehängt und auf der NWA-Homepage (www.nwa-zehlendorf.de) abrufbar.

 

Wir bitten unsere Abnehmer um Verständnis für die dringend notwendigen Versorgungsbeschränkungen.

 

Niederbarnimer Wasser- u. Abwasserzweckverband

8. Juni 2021

NWA überprüft Trinkwasserqualität

Aufgrund einer zu hohen Manganbelastung im Trinkwasser in einigen Siedlungsbereichen der Gemeinde hat der Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband, NWA, umfangreiche Spülmaßnahmen und Probenentnahmen in den betroffenen Bereichen, aber auch in der ganzen Gemeinde, besonders in Kitas, Schulen und öffentlichen Einrichtungen, durchgeführt. Die Probenergebnisse können auf den Seiten des NWA Zehlendorf abgerufen werden. Die Liste wird vom NWA täglich aktualisiert.

Afrikanische Schweinepest - Landkreis bittet um Meldung von Zufallsfunden verendeter Wildschweine

Wildschwein, Foto: A. Lischka Pixabay

 

Die Afrikanische Schweinepest ist im Land Brandenburg bereits in drei Landkreisen nachgewiesen, zuletzt im Nachbarlandkreis Märkisch Oderland. Auch beim Landkreis Barnim bereitet man sich auf den Fall vor, dass zeitnah ein an Afrikanischer Schweinepest verendetes Wildschwein gefunden wird. Funde sind bitte umgehend dem Kreisveterinäramt mit möglichst genauer Beschreibung des Fundortes zu melden. Der Landkreis hat hierzu unter 03334 214-1607 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Rathaus, Foto: Gemeinde Wandlitz

Tagesordnungen der Ortsbeiräte und Ausschüsse der Gemeinde Wandlitz

Die Gemeindevertretung hat mit Beschluss vom 05.12.2019 festgelegt, dass die Tagesordnungen der Ortsbeiräte und Ausschüsse der Gemeinde Wandlitz künftig über unsere Internetseite bekannt gemacht werden. Der folgende Link führt Sie zum Sitzungskalender - dort finden Sie die gewünschten Tagesordnungen (TO). Die öffentlichen Bekanntmachungen für den Hauptausschuss bzw. die Gemeindevertretung erfolgen weiterhin in der „Märkischen Oderzeitung, Barnim Echo“, Ausgabe Bernau.

Muko-Freundschaftslauf-Wochen 2021 noch bis 20.06.2021

MuKo-Lauf

 

Am Sonntag, den 30. Mai 2021, startet der 19. Muko-Freundschaftslauf. Aufgrund der Coronapandemie gibt es auch dieses Jahr leider wieder keine zentrale Laufveranstaltung und muss der Lauf zum zweiten Mal als virtuelle Veranstaltung durchgeführt werden. Die Benefizveranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Mike Schubert - Oberbürgermeister der Stadt Potsdam.

 

Was: 19. Muko-Freundschaftslauf – 2. Freundschaftslaufwochen
Wann: von Sonntag, 30. Mai 2021, bis Sonntag, 20. Juni 2021
Wo: überall, wo gelaufen werden kann

Abschlussveranstaltung:
Sportplatz Sandscholle in Potsdam
Wer: Mukoviszidose Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.,

 

Auf einer beliebigen Laufstrecke laufen Unterstützer*innen für Mukoviszidosebetroffene,
spenden einen selbstgewählten Betrag oder suchen sich eine(n) Sponsor*in.

Ihre Vorschläge zum Haushalt 2022

Wie in den Vorjahren sind alle Bürger*innen eingeladen, bis zum 30. Juni 2021 Vorschläge für den Haushaltsplan 2022 einzureichen. Kämmerer Christian Braungard: „Wir freuen uns, wenn wir wieder viele Ideen und Vorschläge bekommen, wo und in welchen Bereichen der Gemeinde Projekte und Maßnahmen sinnvoll und notwendig wären. Zum letzten Haushalt bekamen wir 103 Vorschläge. Die Haushaltsdiskussionen in den Ortsbeiräten und gemeindlichen Gremien wird dadurch belebt und erhält ggf. neue und interessante Impulse.“ Jeder Vorschlag wird in den Gremien beraten. Richtig ist jedoch, dass sich nicht jeder Vorschlag dann auch gleich im nächsten Haushalt wiederfinden kann. Gerade die Corona-Pandemie hat zu einer angespannten Lage auch im Wandlitzer Haushalt geführt. Aber die Gemeinde erhält durch die Bürgerbeteiligung gute Anregungen für neue Freiflächengestaltungen, Straßenbaumaßnahmen und neue Spielplätze, die dann ggf. in einem der nächsten Jahre zum Zuge kommen. 

Bitte nutzen Sie dieses Eingabeformular für Ihre Vorschläge zum Haushaltsplan 2022.

 

Neuer BARshare-Standort am Bahnhof Wandlitzsee - Klimafreundliches Mobilitätsangebot ab sofort in Wandlitz

BarShare am Start

 

Die Ladeinfrastruktur für den neuen BARshare-Standort am Bahnhof Wandlitzsee ist fertig. Die Gemeinde hat die Hauptnutzerschaft für die beiden Fahrzeuge, einen Renault ZOE und einen Nissan E-NV 200, übernommen und nutzt sie als Dienstwagen. Über die Hauptnutzungszeiten hinaus können die PKW jetzt auch von anderen Nutzern gebucht werden.  Infos zu den Nutzungsbedingungen unter www.barshare.de   Außerdem gibt`s am Bahnhof Wandlitzsee jetzt auch eine öffentliche Ladesäule für E-Autos.

Fahrdienst für Wandlitzer Senioren zum Impfzentrum

Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer können auch Rathaus-Dienstwagen nutzen 

Keine Möglichkeit zum Impfzentrum zu kommen? Für Seniorinnen und Senioren über 80 Jahre aus der Gemeinde Wandlitz, die nicht mit dem eigenen PKW, durch Angehörige, Freunde oder nachbarschaftliche Hilfe zum Impftermin gelangen können, bietet die Wandlitzer Verwaltung jetzt einen Fahrdienst zum Impfzentrum nach Eberswalde oder auch nach Oranienburg an. „Wir möchten niemanden alleine lassen“, so Bürgermeister Oliver Borchert. „Die Impfung gegen das Corona-Virus ist wichtig – für jede und jeden von uns, aber jetzt erst einmal ganz besonders für unsere betagten Mitbürger“, so der Wandlitzer Verwaltungschef. Die Einbeziehung der vor Ort niedergelassenen Ärzte und Ärztinnen in die Impfstrategie oder auch die Eröffnung eines zusätzlichen Impfzentrums in Bernau würden aus Sicht des Bürgermeisters eine große Erleichterung bringen. Solange das aber noch nicht möglich ist, soll jetzt zunächst ein kostenloser Fahrdienst Abhilfe schaffen.

 

Nach einem Aufruf über die sozialen Medien und die MOZ haben sich bisher insgesamt 15 Frauen und Männer im Wandlitzer Rathaus gemeldet, und angeboten, Fahrten zum Impfzentrum durchzuführen. „Über dieses breite ehrenamtliche Engagement haben wir uns natürlich sehr gefreut“, so Sozialkoordinator Sven Lutherdt, der im Rathaus den Fahrdienst organisiert. „Und wer bei den Fahrten nicht seinen privaten PKW nutzen möchte, kann auch auf einen der beiden BARshare-Dienstwagen der Verwaltung zurückgreifen“, so Sven Lutherdt weiter. Am späten Dienstag-Nachmittag fand dazu eine kleine Schulung am Standort der beiden Wagen vor dem Bahnhof Wandlitzsee statt. Ein Mitarbeiter des Wandlitzer Ordnungsamtes, das ebenfalls die BARshare-Wagen regelmäßig nutzt,  hatte es übernommen, die interessierten Ehrenamtler in die Nutzung der beiden E-Mobile einzuweisen.

 

Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Wandlitz ab 80 Jahren, die Unterstützung beim Transport zum Impfzentrum benötigen, können sich ab sofort im Wandlitzer Rathaus an Sven Lutherdt, Sozialkoordinator der Gemeinde Wandlitz, wenden. Während der Dienstzeiten ist dieser telefonisch unter 033397 360-942 zu erreichen.  Und auch weitere Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich Fahrten zu den Impfzentren übernehmen würden, können sich beim Wandlitzer Sozialkoordinator registrieren lassen. 

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt. Die Gemeinde Wandlitz gehört zum Wahlkreis 57 Uckermark-Barnim.
Aus diesem Anlass werden wieder Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wandlitz gesucht, die gern als ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer tätig sein wollen.
Als Beisitzer in einem der Wahllokale müssen Sie Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige/r eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union sein. Außerdem dürfen Sie nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.
Die Wahllokale werden voraussichtlich von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein und im Anschluss erfolgt die Auszählung der Stimmen.
Alle Bürgerinnen und Bürger, die als Wahlhelfer mitarbeiten möchten, können sich in der Gemeinde Wandlitz unter 033397 360-254 melden oder eine E-Mail an senden. Des Weiteren können Sie sich schriftlich bewerben unter: Gemeinde Wandlitz, Wahlbehörde, Prenzlauer Chaussee 157, 16348 Wandlitz.

NEU IN WANDLITZ:  Individuelle Beratung rund um Pflege und Pflegeleistungen

Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes Barnim werden zukünftig regelmäßig in der Gemeinde Wandlitz vor Ort sein. Einmal monatlich beraten Sie Pflegebedürftige sowie von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen und ihre Angehörigen rund um das Thema Pflege. Sie geben damit wichtige Orientierung und begleiten Betroffene zuverlässig und kostenfrei durch den Leistungsdschungel und die Angebotsvielfalt in der Pflege.

Mögliche Beratungsinhalte sind:

  • Antragstellung u. a. Pflegeantrag
  • Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel
  • Entlastung von pflegenden Angehörigen
  • Finanzierungsmöglichkeiten
  • wohnumfeldverbessernde Maßnahmen
  • Schwerbehinderung

 

Die Beraterinnen ermitteln mit den Betroffenen gemeinsam den Hilfebedarf. Sie geben Hilfestellung bei der Auswahl und Inanspruchnahme der kassenseitigen, landesrechtlichen und sonstigen Unterstützungsangebote und vermitteln neutral und unabhängig. Ziel ist es, Pflege so lange wie möglich im häuslichen Umfeld zu realisieren und die pflegenden Angehörigen in ihrer wichtigen Aufgabe zu begleiten, zu unterstützen und zu entlasten.

 

Die Beratungen finden im Ratssaal des Rathauses Wandlitz an folgenden Tagen statt:

Mittwoch, 28.04.2021, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch, 26.05.2021, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch, 30.06.2021, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch, 28.07.2021, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch, 25.08.2021, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch, 29.09.2021, 13 bis 16 Uhr

 

Wenn Sie Interesse an einer Beratung haben, melden Sie sich bitte vorab beim Sozialkoordinator der Gemeinde, Herrn Sven Lutherdt, unter Tel.: 033397 360 942 bzw. per E-Mail: an. Eine Anmeldung vorab ist zwingend erforderlich.

 

Weitere Informationen zu den Pflegestützpunkten im Land Brandenburg finden Sie unter: https://pflegestuetzpunkte-brandenburg.de

Vorstudie zum Achsenentwicklungskonzept Pankow-Wandlitz

Vorstudie Achsenkonzept Pankow-Wandlitz

 

Die Länder Brandenburg und Berlin haben ... zusammen mit den betroffenen Kommunen und dem Bezirk Pankow eine gemeinsame Erklärung für den Kooperationsraum Pankow-Wandlitz unterschrieben. Zusammen wollen die Unterzeichner ein Achsenentwicklungskonzept für die Region auf den Weg bringen. (mil.brandenburg.de)

 

> Vorstudie Nord-Ost-Raum

Zusätzliches Ausstattungsprogramm für schulgebundene mobile Endgeräte

Im Zuge der weltweiten COVID-19 Pandemie hat der Bund – in Ergänzung des DigitalPakts Schule – ein zusätzliches Ausstattungsprogramm in Höhe von 500 Mio. Euro beschlossen, um die Schulen beim digitalen Unterricht zu unterstützen. Dabei geht es insbesondere um die Anschaffung mobiler Endgeräte für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Bedarf, die meist aus sozialen Gründen zu Hause nicht über ein solches Gerät verfügen. Die Geräte wurden vom Schulträger beschafft und die ersten Geräte werden in dieser Woche an die Grundschulen und an die Oberschule ausgegeben.

Baustelle

Ausbau Lanker Weg zwischen L 100 und Bahnübergang ab Ende Juni bis voraussichtlich Ende August 2021

Ab Montag, 28. Juni 2021, beginnt der Ausbau des Lanker Wegs im Ortsteil Wandlitz. Dazu werden die Fahrbahn in Asphaltbauweise erneuert und der bereits bestehende eher provisorische Gehweg auf der südlichen Seite in Pflasterbauweise ausgebaut.   Wichtigster Aspekt bei diesem Bauvorhaben ist jedoch, dass im Rahmen der Schulwegsicherung nun auch ein Gehweg auf der nördlichen Straßenseite realisiert wird.

Der Verkehr wird ab Baubeginn bis zum Abschluss der Arbeiten (voraussichtlich Ende August) von der L 100 über die Bernauer Chaussee, die Nibelungensiedlung und Platanenstraße geführt. Der durch das `neue´ Wohngebiet führende Teil der Platanenstraße zwischen Lanker Weg und Ruhlsdorfer Straße wird für die Zeit der Baumaßnahme für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Bauverwaltung hofft, dass sich die Belastungen für die betroffenen Anwohner entlang der festgelegten Umleitungsstrecke in Grenzen halten werden und die zu einem Großteil in der Ferienzeit liegende Bauphase dazu einen Beitrag leistet. Sollten auf der Umleitungsstrecke während der Bauphase Instandsetzungsmaßnahmen aufgrund zu hoher Belastung notwendig oder bei anhaltend trockenem Wetter die Staubbelastung zu hoch werden, ist seitens der Wandlitzer Verwaltung Abhilfe zugesagt. 

 

> Umleitungsplan Blatt 1

> Umleitungsplan Blatt 2

OT Schönerlinde - Vollsperrung Ortsdurchfahrt L 305 ab 07.06. bis voraussichtlich Ende 2021

Durch den Landesbetrieb Straßenwesen und die Gemeinde Wandlitz wird die Schönerlinder Dorfstraße im Wandlitzer Ortsteil Schönerlinde Wandlitz zwischen der Kreuzung zur L 100 und der Kreuzung zur Mühlenbecker Straße ausgebaut. Neben dem Straßenausbau erfolgt ein beidseitiger Gehwegbau.

Ab dem 7. Juni 2021 bis voraussichtlich Ende Dezember 2021 erfolgt in diesem Abschnitt eine Vollsperrung, verbunden mit weiträumigen Umleitungen über die L 30 und L 21 bzw. die L 100 und B 273.

Die Baumaßnahme erfordert auch die Umverlegung der Bushaltestellen. Dafür werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Gemeinde Wandlitz bittet alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Um die Beachtung der aufgestellten Beschilderung wird gebeten.

OT Basdorf - Deckensanierung und Instandhaltung Regenwasseranlagen Lanker Straße bis 23.06.2021

Aufgrund von Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahndecke und den Regenwasseranlagen kommt es in dem Zeitraum 22.04.2021 – 23.06.2021 zu einer Teil- bzw. Vollsperrung der Lanker Straße zwischen dem Dornröschenweg und Am Waldesrand. In diesem Zeitraum ist die Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken nur eingeschränkt möglich. Wetterbedingte Verschiebungen sind nicht ausgeschlossen. Wir sind auf jeden Fall bemüht, die Einschränkungen so kurz wie möglich zu halten.

OT Klosterfelde - Schmutzwassererschließung Wildbahnstraße bis voraussichtlich August 2021

Durch den Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband erfolgt derzeit die Verlegung einer Abwasserhauptleitung sowie die Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Wildbahnstraße. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung. Die betroffenen Anwohner werden durch die bauausführende Firma über die hiermit verbundenen Verkehrseinschränkungen informiert.

OT Stolzenhagen - Schmutzwassererschließung Kolonie West

Derzeit erfolgt die Schmutzwassererschließung in der Kolonie West (1. BA) im Ortsteil Stolzenhagen. Auftraggeber der Maßnahme ist der Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband (NWA). Mit der Baudurchführung wurde die Arbeitsgemeinschaft SW-Erschließung Stolzenhagen (TRP Bau GmbH / HTK Gesellschaft für Hoch-,Tief- und Kulturbau mbH) beauftragt. Die betroffenen Anwohner wurden durch die ARGE über die Bauausführung und die hiermit verbundenen Verkehrseinschränkungen informiert.

> Übersichtsplan

Radweg B273 von Wandlitz nach Wensickendorf bis voraussichtlich Herbst 2021

Die Asphaltarbeiten für die Fahrbahn der B273 sind für dieses Jahr abgeschlossen. Alle benötigten Durchlässe bzw. das Bauwerk über der Briese sind fertiggestellt. Momentan finden Wegebauarbeiten bzw. Arbeiten an der Beleuchtungsanlage im Bereich der Ortslage Rahmersee statt. Dazu ist die B273 in der Ortslage Rahmersee halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch eine mobile Lichtzeichenanlage geregelt.

 

Informationen zu den

Sperrungen im Zuge des Ausbaus der BAB 10:

finden Sie immer aktuell unter

havellandautobahn.de

 

horizLinie

 

Den Tourenplan für die Straßenreinigung von Januar bis Juni 2021 finden Sie > hier.

 

Analysedaten des Wasserwerkes Stolpe für 2020
Gemäß der Trinkwasserverordnung (TrinkWV) ist es erforderlich, einmal jährlich die Analyseergebnisse des versorgenden Wasserwerkes zu veröffentlichen.
zu den Daten