Platzhalter Bannerbild
 

 

Baugeschehen aktuell

Über aktuelle Sperrungen etc. informieren wir unter "Aktuelles".

 

Aus dem Bericht des Bürgermeisters (Dezember 2020):

 

Flächennutzungsplan

Aus der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange zum erneuten Entwurf des Flächennutzungsplanes sind 21 Stellungnahmen eingegangen. Die Anzahl der Stellungnahmen aus der Beteiligung der Öffentlichkeit beläuft sich auf 68. Insgesamt gab es 136 Einzelhinweise. Das entsprechende Abwägungsprotokoll wird derzeit durch die Verwaltung in Abstimmung mit den Planungsbüros vorbereitet.

 

Radwegeausbaukonzept der Gemeinde Wandlitz

Durch die Sachgebiete Tiefbau und Straßenverwaltung wird für die unmittelbar anstehende Sitzungsperiode im Frühjahr eine Mitteilungsvorlage erarbeitet, die über den Ist-Stand zum Radwegeausbaukonzept und über abzuleitende Maßnahmen zur Fortführung des Konzeptes informiert.

Vorbereitende Informationen wurden dazu bereits auf der Sitzung der Ortsvorsteher und Fraktionsvorsitzenden vom 27.10.2020 gegeben.

 

Radweg Klosterfelde – Prenden

Die im Bereich der instandgesetzten Radwegeflächen noch fehlende Randmarkierung wird bei geeigneter Witterung im Frühjahr nachgezogen. Der entsprechende Auftrag ist bereits erteilt.

 

Radwegbau von Klosterfelde nach Zerpenschleuse

Die Vereinbarung über die Planung und Durchführung der Maßnahme wurde zwischenzeitlich durch die Gemeinde unterzeichnet. Es ist von einer zeitnahen Unterzeichnung seitens des Landesbetriebes auszugehen.

 

Bauhof

In der KW 45 wurden 36 Stück Igelhäuser beschafft. Diese werden bis zum Ende der KW 47 aufgestellt. Desweiteren werden 36 Laubhaufen gekennzeichnet und sollen Igeln Unterschlupf für den Winter bieten.

 

Schon im September wurden Müllbehältnisse für diverse Standorte in unseren Ortsteilen bestellt. Diese werden ab Ende November je nach Wetterlage montiert.

 

Seit dem 23.11.2020 wurden die Weihnachtsbäume aufgestellt und geschmückt (Beleuchtung).  Die Ortsteile Klosterfelde, Schönerlinde und Zerpenschleuse der Gemeinde Wandlitz folgen einem Beispiel aus Stolzenhagen. Hier wurde bereits vor ein paar Jahren ein Weihnachtsbaum dauerhaft gepflanzt. Die Ortsbeiräte der drei Ortsteile nutzten die Möglichkeit, sich ihren Baum direkt in der Baumschule Biesenthal auszuwählen. Dieser wird nun durch den Bauhof gepflanzt.

 

Baumschutzsatzung - Statistik zur Bearbeitung

Durch das Team Baumschutz wurden mit Stichtag 23.11.2020 insgesamt 369 Anträge auf Erteilung einer Genehmigung zur Beeinträchtigung von Bäumen registriert. Bearbeitet und beschieden sind davon 348 Anträge. Von den 348 Anträgen wurden 69 abgelehnt und 15 wurden zurückgezogen. Bei 264 Anträgen wurde eine Genehmigung erteilt und beschieden. Die Genehmigung bezieht sich hier auf alle entsprechend der Baumschutzsatzung zu genehmigenden Maßnahmen (Fällungen, Kronenschnitt, Kronensicherungsmaßnahmen, Wurzelbeeinträchtigungen)

Im Rahmen der Antragserfassung wurden insgesamt 763 genehmigungspflichtige Bäume registriert. Bei 569 genehmigungspflichtigen Bäumen wurde eine Genehmigung erteilt. Davon mussten 480 Bäume gefällt werden und bei 89 Bäumen wurden Erhaltungsmaßnahmen genehmigt. 169 beantragte und genehmigungspflichtige Bäume wurden abgelehnt. Insgesamt wurde die Kompensation von 355 Bäumen angeordnet. Für das Jahr 2020 sind davon bereits für 41 Kompensationen (Pflanzungen oder Einzahlungen in den Ausgleichfond) nachgewiesen worden.

In der Zeit von Anfang März bis Ende September wurden bei 224 nichtgenehmigungspflichtigen Bäumen eine Ausnahme zur Entnahme in der vegetativen Schutzzeit beantragt. Nach der Satzung der Gemeinde Wandlitz zum Schutz von Bäumen zählen zu den nichtgenehmigungspflichtigen Bäumen neben Pappel und abgestorbene Bäume auch Fichten und Tannen. Eine Ausnahme für die genannten Bäume ist in der Zeit von Anfang März bis Ende September zu beantragen, da diese unter den Schutzbestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes fallen. Die Gemeinde ist hier für die Bearbeitung der Ausnahmeanträge im Rahmen des Geltungsbereiches der Baumschutzsatzung zuständig. Begründet wurden die Anträge im Wesentlichen damit, dass auf Grund der langanhaltenden Hitze irreparable Trockenheitsschäden auftraten bzw. die Bäume bereits abgestorben waren. Da durch die Verkehrssicherheit nicht mehr ausreichend gegeben war. Ausnahmen wurden nur dann erteilt, wenn nachweislich eine Gefahr für höherrangige Rechtsgüter bestand.

Desweiteren wurden auf Grund der starken Zunahme von Schwächeparasiten Ausnahmen erteilt. Diese Ausnahmen wurden auch dann erteilt, wenn die Gefahr bestand, dass der Restbaumbestand durch eine Übertagung der Parasiten gefährdet werden könnte.

 

OT Basdorf

Basdorfer Gärten Haus 1

Das Bauvorhaben ist abgeschlossen. Es erfolgen derzeit die Schlussabrechnungen durch die Baufirmen und dazu die Schlussrechnungsprüfungen.

Zum Grundleitungsschaden erfolgten alle erforderlichen Beauftragungen. Die Rückbaumaßnahmen konnten am 02.11.2020 begonnen werden. Bei zwei von fünf Wohnungen sind diese Arbeiten bereits erledigt.

Nach dem Rückbau erfolgt die Schadensanalyse und –behebung. Abschließend wird die Wiederherstellung vorgenommen.

 

Basdorfer Gärten Haus 2

Die Balkonanlage an der Südfassade wurde durch die Unterkonstruktion der Balkonbrüstungen ergänzt. Der Oberputz mit Glatt- und Rauhputzflächen ist fertig gestellt. Anschließend erfolgt der Anstrich der Fassade. Bauablaufbedingt wird im Anschluss der Einbau der Balkonrinnen und nachlaufend die Montage der Balkonbrüstungsverkleidung vorgenommen.

 

Im Außenbereich ist nach der Geländemodellierung auf der Nordseite des Gebäudes die TGA-Installation vorgenommen worden. Weitere Arbeiten im Außenbereich sind noch bis Ende November geplant.

 

Im Inneren des Gebäudes laufen die Ausbauarbeiten beginnend von Aufgang E zu Aufgang A. Trockenbau- und Putzarbeiten werden durch Lüftung, Sanitär und Elektro in der Strangmontage ergänzt. Die Arbeiten laufen bauablaufbedingt „Hand in Hand“. Derzeit werden Vorbereitungen für die Herstellung einer Bauheizung getroffen.

 

Es ist festzuhalten, dass bedingt durch die Einschränkungen der Pandemie auch Einschränkungen im Bauablauf zu verzeichnen sind. Hier kommt es zum Teil zu Lieferengpässen und auch zum Ausfall von Personal. Es ist ein großes Maß an Mitarbeit und Verantwortung für dieses Thema vorhanden. Gleichzeitig wird an der Einhaltung der Bauzeit bzw. der Sicherstellung des Baufortschritts gearbeitet. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Auswirkungen weiter anhalten bzw. sich ggf. auch verstärken.

 

Sanierung Wachgebäude in Basdorf

Die Fertigstellung wurde der unteren Bauaufsichtsbehörde für Ende November angezeigt. Ein Abnahmetermin ist noch nicht anberaumt worden. Im Anschluss kann die Freigabe zur Nutzung erfolgen.

 

Kita Rappelkiste

Die Bestellung der Sonnenschutzanlagen wurde ausgelöst. Voraussichtlicher Liefertermin ist die 3. KW 2021. Die Montage der Sonnenschutzanlage wird dann witterungsabhängig im Januar oder Februar 2021 erfolgen.

 

LPS Gelände – PSV Trainingsstätte

Neben den Ausbauarbeiten und Haustechnikgewerken im Innenbereich laufen die Putzarbeiten an der Fassade. Bei den Außenanlagen erschweren mehrere unterirdische Altbauwerke bzw. massive Betonkörper das zügige Vorankommen des Außenanlagenbauers. Die Leistungen sind zu 75 % fertiggestellt.

Im Gebäude erfolgte der Anschluss aller wesentlichen Versorgungsmedien Anfang November, so dass noch im November die notwendige Aufheizphase des Estrichs beginnen kann.

Die bauordnungsrechtliche Abnahme ist für Mitte Dezember beantragt. Eine entsprechende Fertigstellungsanzeige wurde dem Bauordnungsamt zugesandt.

 

Straßenbau Rosenstraße

Ende November sind die Ersatzpflanzungen für die im Zuge der Straßenbaumaßnahme gefällten Bäume vorgenommen worden.

 

Instandsetzung des Bernauer Waldweges

Die Instandsetzung der Fahrbahn des Bernauer Waldweges ist vorgenommen worden. Die Arbeiten sind abgeschlossen.

 

Reinigung und Inspektion von Straßenentwässerungsanlagen

In der 48. KW und 49. KW erfolgen die erforderlichen Arbeiten im Bereich nördlich der Basdorfer Hauptstraße in der Waldheimsiedlung.

 

Bebauungsplan „Gewerbegebiet am Sandweg – Teilbereich 1“

Vom 05.10. – 19.10.2020 wurde im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet am Sandweg – Teilbereich 1“ die frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung durchgeführt. Derzeit werden die eingegangenen Stellungnahmen ausgewertet und in den Planentwurf eingearbeitet.

 

OT Klosterfelde

Neubau einer Mensa

Das Mensagebäude ist nun fertiggestellt. Einige Restarbeiten werden noch ausgeführt, es wird z.B. die Montage der Außenbeleuchtung erst Ende des Monats erfolgen, da die Lampen bisher nicht geliefert werden konnten. Weiterhin werden noch zusätzliche Kleiderhaken für die kleineren Kinder vorgesehen und die zur jeweiligen Bauabnahme aufgenommenen Mängel beseitigt.

Die Außenanlagen sind größtenteils hergestellt, die Bepflanzung der Anlagen und der Festwiese erfolgt zurzeit.

 

Parkplatz Bahnhofstraße 13A

Am 04.11.2020 wurden mit dem beauftragten Planungsbüro Entwürfe für die mögliche Gestaltung des Parkplatzes in der Bahnhofstraße erörtert.

Aufgrund der Anbindung des Parkplatzes der Bahnhofstraße an eine Landesstraße in der Zuständigkeit des Landesbetriebes Straßenwesen ist zunächst noch eine Abstimmung bezüglich der Zufahrt mit dem Landesbetrieb Straßenwesen erforderlich. Außerdem ist eine Baugrunduntersuchung durchzuführen, um die Planungsunterlagen zu qualifizieren. Anschließend soll eine Vorstellung im Ortsbeirat erfolgen.

 

OT Prenden

Reparatur Bullerbrücke über das Pregnitzfließ

Im Rahmen einer Brückeninspektion wurde durch den Brückenprüfer an der Bullerbrücke eine Reihe von Maßnahmenempfehlungen zur Erhaltung des Brückenbauwerkes ausgesprochen. Als Sofortmaßnahme wurde ein Bohlendurchbruch repariert und ein temporäres Schrammbord mit einer Höhe von 15 cm und einer Fahrbahneinengung auf eine lichte Weite von 2,70 m eingebaut.

 

Gehwegverlängerung und Verkehrsinsel Ruhlsdorfer Allee

Für die Baumaßnahme ist derzeit die Genehmigungsplanung in der Behördenbeteiligung. Die Terminkette mit einem Baubeginn im Frühjahr 2021 liegt im Plan.

 

OT Schönerlinde

Neubau Gehweg Schönerlinder Dorfstraße

Die Ausführungsvereinbarung zum grundhaften Ausbau der Landesstraße L305 einschließlich der Herstellung von beidseitigen Gehwegen und der Erneuerung des Regenwasserkanals wurde mit dem Landesbetrieb Straßenwesen final verhandelt und durch die Gemeinde Wandlitz zwischenzeitlich unterschrieben.

Nach unserem Terminplan sollen die Arbeiten im 1. Halbjahr 2021 beginnen. Vorher sind im Rahmen der sogenannten Baufeldfreimachung 14 der insgesamt 169 Bäume zu fällen. Die entstandenen „Lücken“ werden durch Ersatzpflanzungen wieder geschlossen (plus die gleiche Anzahl von Bäumen als weitere Ersatzmaßnahme).

 

OT Schönwalde

Bebauungsplan „Grundschule Schönwalde- Bernauer Damm“

Für den zukünftigen Schulstandort der Grundschule Schönwalde, den Bebauungsplan „Grundschule Schönwalde- Bernauer Damm“ wurde die Erstellung eines amtlichen Lageplans beauftragt. Mittlerweile ist die Messung erfolgt und der amtliche Lageplan liegt vor. Das beauftragte Planungsbüro ist mit der Erfassung der Planungsgrundlagen und der Erfassung von Grundlagen für den Umweltbericht beschäftigt. Weiterhin ist die Bestandsanalyse der Verkehrsuntersuchung abgeschlossen worden. 

 

Bebauungsplan „Schloss und Park Dammsmühle“

Vom Planungsbüro des Bebauungsplanes „Schloss und Park Dammsmühle“ wurden umfangreiche Unterlagen für einen Termin zum Abstimmungsbedarf hinsichtlich der notwendigen Verfahren zum Landschafts-, Natur- und Denkmalschutz beim Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg erarbeitet. Diese Unterlagen wurden dem Ministerium im Vorfeld übersandt.

 

Kita „Traumland“

Der Aufzug wurde am 07.10.2020 in Betrieb genommen und wird seither genutzt.

Die Arbeiten an der neuen Innentreppe werden voraussichtlich Mitte Dezember abgeschlossen werden, so dass diese dann genutzt werden kann.

Im Dachgeschoss werden derzeit die Elektroinstallationsarbeiten, Trockenbauarbeiten und vorbereitende Maler- und Bodenbelagsarbeiten ausgeführt. Die restlichen Gewerke Heizung-Sanitär, Tischler und Sonnenschutz wurden zwischenzeitlich beauftragt; die Arbeiten hierzu wurden ebenfalls begonnen.

Voraussichtlich im Frühjahr 2021 können die Umbaumaßnahmen im Gebäude abgeschlossen werden.

 

Umnutzung ehemaliges Marktgebäude zu einem Gemeindezentrum, Bibliothek, Friseur

Die Ausbauarbeiten durch die Gemeinde in den zukünftigen Räumen der Physiotherapie sind abgeschlossen. Der Mieter „Physiomarin“ hat seine individuellen Einrichtungsarbeiten übernommen.

Für die restlichen Flächen im Gebäude (ca. 250 m2) wurde ein weiterer Bauantrag gestellt. Ein feststehender Mieter ist der Schönwalder Verein „Herzenssache“. Darüber hinaus werden Büroräume zur freien Vermietung hergerichtet.

 

Umverlegung Bushaltestelle im Bereich „Bernauer Damm / Friedhofsweg“

Am 17.11.2020 wurde die Pflasterung der Bushaltestelle im Bereich des Bernauer Damms, welche bis zum Neubau der Grundschule als Übergangsprovisorium dienen soll, fertig gestellt.

 

OT Stolzenhagen

In der Verwaltung ist ein Bauantrag zur Errichtung eines Antennenträgers (43,20m Höhe) am

Rehmater Weg eingereicht worden.

 

OT Wandlitz 

Grundschule Wandlitz – Erweiterung Schulkapazität in Container- Bauweise

Der Schulbetrieb in den Container- Modulen wurde nach den Herbstferien am 26.10.2020 aufgenommen.

 

Straßenbau Oranienburger Straße vom Sportplatz bis OA (Am Hasenberg) 

Nach aktueller Abstimmung mit dem Ortsbeirat Wandlitz vom 17.11.2020 besteht Übereinstimmung, das Vorhaben planungs- und bauseitig nunmehr fortzuführen.

Dazu wird der seinerzeitige Beschluss der GV aus dem Jahr 2009 zur Bestätigung der Vorplanung (Leistungsphase 2) mit geplantem grundhaften Straßenausbau einschl. Beleuchtung und einem separaten Gehweg sowie Stellflächen (im Bereich Sportplatz) zugrunde gelegt. Zur Weiterführung der Planung ist eine Neuvergabe der Planungsleistungen ab der Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung) erforderlich. 

 

Treffpunkte im Park am Seebad

Vergangene Woche wurden die neuen Stelenbänke aufgebaut. Zusätzlich werden Anfang Dezember 3 weitere Sitzbänke aufgestellt und alle vorhandenen Müllbehälter gegen tiersichere Behälter ausgetauscht. Es wurden außerdem 2 Pavillons bestellt, welche Ende Februar 2021 geliefert werden.

 

Bahnhofsvorplatz

Diese Woche beginnen die Bauarbeiten für die Aufstellung der Ladeinfrastruktur für E-Autos. Die Inbetriebnahme ist für Anfang Dezember vorgesehen.

 

Bebauungsplan „Grundschulstandort“

Vom 05.10. – 19.10.2020 wurde im Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Grundschulstandort“ die frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung durchgeführt. Derzeit werden die eingegangenen Stellungnahmen ausgewertet und in den Planentwurf eingearbeitet.         

 

Sporthalle am Gymnasium

Der Gemeindeverwaltung liegen Bauanträge zur Errichtung der Sporthalle am Gymnasium sowie damit verbunden ein weiterer Antrag zur Umgestaltung der Außenanlagen in der Gemarkung Wandlitz vor. Nach Zustimmung durch den Hauptausschuss (BV-A1/2020-0065) kann das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden.

 

Umnutzung

Der Gemeindeverwaltung liegt ein Bauantrag zur Umnutzung der ehemaligen Pizzeria am Berliner Weg zum Imbiss (Fleisch und Wurstwaren), in der Gemarkung Wandlitz vor. Nach Zustimmung durch den Hauptausschuss (BV-A1/2020-0064) kann das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden.

 

Bebauungsplan „Louisenhain“

Der Gemeindeverwaltung lag ein Bauantrag zur Errichtung eines weiteren Wohn- und Geschäftshauses (5 WE/ Kosmetikstudio/ Bistro) im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Louisenhain“ vor. Die Festsetzungen wurden eingehalten. Das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt.


OT Zerpenschleuse

Pfad von der Schleusenstraße bis zur Schleuse

Der vorhandene fußläufige Pfad, der sich an das Ende der Schleusenstraße anschließt und bis zur Schleuse bzw. zum Hafendorf führt, wurde auf den letzten ca. 220 m vor der Schleuse hergerichtet.

 

Zweckverband Region Finowkanal

Die Finanzierungsvereinbarung zur Grundinstandsetzung der Schleusen zwischen dem Bund, vertreten durch die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS), und dem Zweckverband Region Finowkanal wurde unterzeichnet.

 

Bibermaßnahmen entlang Langer Trödel in Zerpenschleuse

In Anleitung des Bauhofes wurden in der 48. KW zusammen mit Anwohnern an dem Baumbestand entlang des „Langer Trödel“ ein Bissschutzanstrich an den Jung- und Altbäumen angebracht. Dieser soll helfen, die durch Biber seit Jahren anhaltenden Beschädigungen an den Bäumen - insbesondere im besiedelten Bereich - zu verhindern. In weiteren Schritten sollen Fördergelder generiert werden und ein Langzeitverbissschutz an den Bäumen angebracht werden.

 

Trauerhalle Zerpenschleuse (Alte Lindenstraße 10b)

Die Arbeiten am Dach der Trauerhalle wurden termingerecht fertiggestellt.

 

Bürgerhaus Liebenwalder Str. 12- Herrichtung Rampe und Überdachung Terrasse

Am 05.11.2020 ist die Genehmigung für die Errichtung einer Terrassenüberdachung und einer Rollstuhlfahrerrampe am Vereins- und Bürgerhaus Zerpenschleuse erteilt worden.

 

Errichtung eines Antennenträgers

In der Verwaltung ist ein Bauantrag zur Errichtung eines Antennenträgers (50 m Höhe) an der Forststraße eingereicht worden

 

NWA

Trinkwasserversorgung

Die Spülmaßnahmen sind mit zufriedenstellendem Erfolg durchgeführt worden. Eisen- u. Manganwerte liegen wieder im zulässigen Bereich. Für Anfang Dezember wird die Aufhebung der Verbrauchsbeschränkungen durch das Gesundheitsamt Barnim erwartet. Zusätzlich werden Rohrnetzreinigungen in der Woche vom 14.12.20 in einzelnen Wohngebieten der Ortsteile Wandlitz, Stolzenhagen und Basdorf vorgenommen. Die betroffenen Straßenzüge werden in der Tagespresse am 12.12.20 bekanntgegeben. Wie bisher, stehen parallel die Spülpläne auf der NWA-Homepage zum individuellen Abruf zur Verfügung. Bis Ende März 2021 kommen voraussichtlich 10 weitere Spültage hinzu. Danach wird etwa die Hälfte des Versorgungsnetzes grundhaft gereinigt sein.

Als vorbeugende Maßnahme zur Sicherung der Trinkwasserbereitstellung in der gesetzlich vorgegeben Qualität ist der Erlass eines generellen Sprengverbotes für die Tagstunden der Monate April bis Oktober geplant. Darüber wird auf der nächsten Verbandsversammlung am 17. Dezember entschieden.

Die Verlegung der zusätzlichen Verbindungsleitung vom Wasserwerk Prenden nach Wandlitz (Nibelungen) hat jeweils die Ortslagen Lanke und Ützdorf erreicht. Derzeit werden die Bauarbeiten bis zum geplanten Endpunkt fortgeführt. Mit der versorgungswirksamen Inbetriebnahme ist bis Ostern 2021 zu rechnen.

 

Schmutzwasserentsorgung

Noch im Dezember beginnt der Bau des Freigefällenetzes in der Klosterfelder Seegersiedlung. Die Arbeiten beschränken sich zunächst auf die Wildbahnstraße. Die Anwohner werden coronabedingt schriftlich über das Vorhaben und den Bauablauf vom NWA informiert (Postwurf). Es ist vorgesehen, das gesamte Siedlungsgebiet in den nächsten beiden Jahren an das zentrale Schmutzwassernetz anzuschließen. Eine entsprechend größere Informationsveranstaltung ist für das 2. Quartal 2021 geplant.

Die Dienstleistung der mobilen Grubenentsorgung musste für den Ortsteil Stolzenhagen (incl. Oranienburger Ortsteile) europaweit neu ausgeschrieben werden. Ein Zuschlag bzw. Auftrag konnte noch nicht erteilt werden. Falls sich der Anbieter ändern sollte, erfolgt eine schriftliche Information an die jeweilige Postadresse der betroffenen Grundstücksbesitzer bzw. –nutzer bis Weihnachten. In allen übrigen Abfuhrbereichen von Wandlitz wird die Entsorgung weiterhin von der SDL GmbH aus Seelow ausgeführt. In der Ablauforganisation ändert sich also nichts. Der NWA hält für 2021 ein zusätzliches Notentsorgungsmanagement vor, so dass, anders als in dieser Saison, effektiver auf Terminausfälle reagiert werden kann.

 

Verbandsgeschehen

Am 17. Dezember findet um 17 Uhr im Wandlitzer „Goldenen Löwen“ die letzte öffentliche Verbandsversammlung in diesem Jahre statt. Beschlussschwerpunkte sind der Jahresabschluss 2019 sowie der Wirtschaftsplan für 2021. Außerdem sind Satzungsänderungen zu beschließen. Dazu legt die Verbandsleitung die neuen Gebührenkalkulationen vor. Zuvor werden die Mandatsträger des NWA die 2. Klausur zum Zukunftsworkshop durchführen. Zentrales Beratungsthema wird hier die Auswertung der Ergebnisse der Kundenbefragung sein.

 

 

Oliver Borchert

Bürgermeister

 

 


 

Information über eine ELER-Investitionsförderung

 

EU-Logo  

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes, Trainingsstätte PSV Basdorf

... weiterlesen