Startseite
 

 

Baugeschehen aktuell

Über aktuelle Sperrungen etc. informieren wir unter "Aktuelles".

 

Aus dem Bericht des Bürgermeisters (September 2021):

 

Hochbauamt
 
1.  SG Hochbau
 
OT Klosterfelde
 
Neubau Kita Mühlenstraße
Seit Ende Juni 2021 wird auf dem Areal an der Mühlenstraße gebaut. Neben den Baustelleneinrichtungen ist der Erdabtrag und –aushub für die Bodenplatte abgeschlossen, die ersten Rohbauarbeiten haben begonnen. Vorab wurde ein ca. 400m² großes Trockenrasenstück gemäß Auflage der Baugenehmigung auf die Deponie Stolzenhagen umgesetzt. 
Absehbar ist nach rd. 1/4 der Ausschreibungen bereits eine erhebliche Kostenüberschreitung von rd. 840 TEUR Brutto. Die wesentlichen Überschreitungen der Schätzpreise ergaben sich bei den Gewerken Holzbau (+60%), Elektroinst. (+54%), Sanitär-/Heizungsinst. (+21%) und Rohbau (+10%). Die Verwaltung wird daraufhin Einsparvorschläge prüfen, die jedoch die vorgenannte Überschreitung nicht kompensieren können.
 
Ergänzungsbau Kita Spatzennest
Aus der aktuellen Beschlussvorlage geht die Empfehlung hervor, einen Generalplaner und einen Generalunternehmer für das Objekt selbst zu beauftragen. Der Generalplanerauftrag soll eine Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm – eine sogenannte funktionale Leistungsbeschreibung – entwickeln. Dabei wird, um einen größeren Wettbewerberkreis zu erreichen und mglst. kosten- und termingünstige bauliche Lösungen in Anspruch nehmen zu können, auf eine konkrete planerische Vorgabe für das Objekt verzichtet. Gleichwohl wären die Vergabebedingungen vom Generalplaner so zu gestalten, dass alle Aspekte einer guten baulichen Lösung, also neben dem Nachhaltigkeitspotential auch das planerische know-how der Bieter, zur Bewertung von Angeboten der Generalunternehmer herangezogen werden.
Die ergänzenden Bauleistungen (aus der Freiraumplanung und der unmittelbaren äußeren Erschließung des Standorts) werden „klassisch“ geplant und vergeben. Die Generalunternehmerausschreibung ist noch für dieses Jahr vorgesehen.
 
Trauerhalle
Die Instandsetzung der Fassade sowie der Vordächer der Trauerhalle ist abgeschlossen. Außerdem wurde die Friedhofsmauer neben der Trauerhalle gesichert.
 
OT Wandlitz      
 
Grundschule – Erweiterung
In Kürze wird das Ausschreibungsverfahren für die Betreuung des Planungswettbewerbes mit einem Bieter- und Auftragsgespräch abgeschlossen. Ab Beauftragung kann die Vorbereitung des eigentlichen Planungswettbewerbes erfolgen. Dazu soll eine erste Projektgruppensitzung, bestehend aus den Vertretern der beteiligten Fachämter, der Ausschüsse und des Ortsbeirats (Baupaten) noch Ende September einberufen werden.
Zu den Projektsteuerungsleistungen sind bis zum Fristablauf sechs, für die BNB-Koordination drei Angebote eingegangen, über die in der nächsten Hauptauschusssitzung am 04.10. entschieden werden soll. 
 
Rathaus-Altbau - Herstellung des zweiten baulichen Rettungsweges und Entrauchung des Treppenhauses
Der Baubeginn musste ausführungsseitig auf die 37. KW verschoben werden und wird nunmehr bis Ende November andauern.
 
Kita am Barnim-Panorama
Die Angebote für Projektsteuerungsleistungen und für die Nachhaltigkeitsplanung führen bereits vor Planungsbeginn zu einer hohen Überschreitung der geschätzten Kosten. Aus diesem Grund wird die Verwaltung den Zuschlag auf das Projektsteuerungsangebot beschlussgemäß nicht erteilen und die Ausschreibung der BNB-Koordination aufheben. Die BNB-Koordination kann aller Voraussicht nach durch eine Neueinstellung im Hochbauamt kompensiert werden.
Für die Wettbewerbsbetreuung wird - der aus dem Ausschreibungsverfahren hervorgegangene Auftragnehmer ist der gleiche wie der bei der Grundschulerweiterung – gleichlaufend mit der Grundschule in Kürze eine Projektgruppensitzung einberufen.
 
Bootsverleihhaus
Aufgrund technischer Zwänge mussten Zusatzangebote für die Unterkonstruktion und die Fundamentierung eingeholt werden, die zur Zeit ausgewertet werden. Es ergibt sich eine Kostenüberschreitung.
 
Jugendclub Wandlitz (Bahnhofsgebäude)
Ein umfassendes Gebäudeaufmaß ist abgeschlossen – derzeit werden die sich daraus ergebenden Bestandszeichnungen erarbeitet. Mitte August fand eine Besichtigung der Räumlichkeiten mit dem IB, Anfang September eine Besichtigung mit den Baupaten statt, um ggf. besondere Planungsanforderungen zu formulieren.
 
OT Basdorf
 
Basdorfer Gärten Haus 2
Die Wege, Park- uund  d nd Freiflächen auf der Südseite des Gebäudes konnten zwischenzeitlich freigegeben bzw. komplett geöffnet werden. Vor dem Haus 2 (Nordseite) werden die Freiflächen bearbeitet. Im Haus finden die verschiedenen ausstehenden Ausbauarbeiten statt, um die Zielstellung, ab dem 01.12.21 vermietbare Einheiten anbieten zu können, zu gewährleisten.
 
Kita Rappelkiste
Der Umbau des Küchenlagers ist abgeschlossen. Der Flur zur Küche erhält gerade einen neuen Anstrich und einen neuen Bodenbelag. Die Verkabelung der Sonnenschutzanlage ist gerade in Vorbereitung, so dass die Sonnenschutzanlagen montiert werden können.
Die weitere Planung sieht vor, dass Fassade und die Rampe erneuert werden sollen und die Rampe eine Überdachung erhält. Diese Maßnahmen sind im nächsten Jahr vorgesehen.
 
LPS Gelände – PSV Trainingsstätte
Zur Zeit wird der letzte Verwendungsnachweis für die Fördermittelstelle bearbeitet. Der Widerspruch der Gemeinde vom Oktober 2020 ist seitens der Fördermittelstelle nach wie vor nicht beantwortet worden.
 
 
 
 
OT Schönwalde
 
Grundschulstandort
Am 31.08.21 sind bei der Verwaltung sechs Angebote zur Betreuung des Planungswettbewerbes eingegangen, die preislich im Rahmen der Schätzungen liegen. Die entsprechende Beauftragung kann nach Beschlussfassung Anfang Oktober vorgenommen werden. Für die BNB-Koordination ist voraussichtlich eine Ausschreibung abkömmlich, da die Verwaltung ab Mitte Oktober über einen entsprechend qualifizierten Mitarbeiter verfügt.
Die Projektsteuerung wird in der 37. KW im EU-weiten Verfahren ausgeschrieben. 
 
Umnutzung ehemaliges Marktgebäude zu einem Gemeindezentrum, Bibliothek, Friseur
Der Umbau der Heizzentrale im Gebäude soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein.
Die Arbeiten sind so geplant, dass das Gebäude mit einer Grundlast beheizt werden kann.
 
Kita „Traumland“
Die neuen Räumlichkeiten im Dachgeschoss sind bis auf kleinere Arbeiten fertiggestellt. Die Glastrennwand wurde Ende August im Treppenhaus errichtet. Ausstehende Restarbeiten des Ausbaus können ab Mitte September ausgeführt werden. Die Abnahme des Prüfsachverständigen für die Hausalarmanlage und die Sicherheitsbeleuchtung ist für Anfang Oktober geplant; danach wird die bauaufsichtliche Abnahme sowie die Begehung des MBJS stattfinden, so dass eine Betriebsaufnahme voraussichtlich im November erfolgen kann.
 
Aufgrund einer seinerzeit nicht ordnungsgemäß ausgeführten Entwässerung muss im Spielbereich der Kinder eine neue Rohrrigole eingebaut werden, die das Regenwasser des Daches auf der Westseite versickern kann. Es wird versucht, diese Arbeiten noch in das laufende Jahr einzuordnen. Darüber hinaus sind Schädigungen der Gebäudeabdichtung zu beseitigen.
 
Für die Erweiterung der Außenanlagen wurde eine Aufgabenstellung an die Objektplanung übergeben; inzwischen liegt ein erster Entwurf vor. Da hierfür eine Baugenehmigung erforderlich ist, die Arbeiten in den Wintermonaten nicht ausgeführt werden können und die Maßnahmen im laufenden Betrieb umgesetzt werden müssen, werden diese Arbeiten voraussichtlich bis Ende des Jahres 2022 andauern.
 
OT Stolzenhagen
 
Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Gemäß jüngstem Beschluss des Hauptausschusses werden die Planungsleistungen für die Erweiterung des Gebäudes nunmehr kurzfristig beauftragt, so dass die Planung gemäß den Empfehlungen der Machbarkeitsstudie beginnen kann.
 
OT Zerpenschleuse
 
Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Das Straßenpflaster im Spurbereich vor den Einfahrtstoren hat sich im Laufe der Jahre abgesenkt und die Entwässerungsrinnen haben sich verformt bzw. sind gebrochen. Das vorhandene Pflaster wurde aufgenommen und der Pflasterunterbau wurde auf seine Tragfähigkeit kontrolliert und ergänzt. Nach Austausch der defekten Entwässerungsrinnen wurde die Fläche neu gepflastert.
 
2.  SG Bauleitplanung
 
Alle OT
 
Mit Datum vom 7.Juli 2021 wurde die Einleitung des Verfahrens zur Aufstellung eines Regionalplans, der auch Ziele und Grundsätze der Raumordnung zur Steuerung der Planung und Errichtung raumbedeutsamer Windenergieanlagen enthält, und die Bekanntgabe der Planungsabsichten einschließlich der voraussichtlichen Kriterien für ein schlüssiges gesamträumliches Planungskonzept zur Steuerung der Windenergienutzung der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark. Barnim im Amtsblatt von Brandenburg bekanntgemacht (Moratorium).
 
OT Prenden
 
Für das Gelände des Golfplatzes Prenden wurde ein Bauantrag zur Errichtung einer Adventure Minigolfanlage, bestehend aus 18 thematisierten Spielbahnen, beantragt. Das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt.
 
OT Schönwalde
 
Zum zukünftigen Standort der Grundschule Schönwalde bzw. zum B-Plan „Grundschule Schönwalde - Bernauer Damm“ wurde verkehrsplanerischer Ergänzungsbedarf formuliert und mit dem Planungsbüro verhandelt. Die Beauftragung kann in Kürze erfolgen.  
 
Bzgl. des B-Planes „Schloss und Park Dammsmühle“ liegt die Beschlussvorlage zur Auslegung des Entwurfes vor. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes wird in der Zeit vom 11. Oktober bis 15. November 2021 durchgeführt.
 
OT Klosterfelde
 
Durch die höhere Verwaltungsbehörde wurde der Bebauungsplan „Camping- und Wochenendhausplatz Lottschesee“  mit Datum vom 30.08.2021 genehmigt.
 
Im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Entwurf des B-Planes „Klosterfelder Hauptstraße 37“ wird das Projektentwicklungsteam einen weiter detaillierten städtebaulichen Entwurf zur Abstimmung mit dem Ortsbeirat vorlegen. In diesem Zuge werden u. a. Aussagen zum Energieversorgungs- und zum Mobilitätskonzept getroffen.
Der Entwurf eines städtebaulichen Vertrages unter Berücksichtigung der Anforderungen der Richtlinie zur Baulandentwicklung wurde zwischen Investor und Gemeindeverwaltung abgestimmt.
 
OT Wandlitz
 
Während der Auswertung der im Zuge der Auslegung des B-Plan-Entwurfes „L 100 – Bereich 2“ eingegangenen Stellungnahmen und nach Ablauf der bereits verlängerten Veränderungssperre, ist ein den Zielen der Planung entgegenstehender Vorbescheidsantrag für ein städtebaulich bedeutsames Grundstück im Geltungsbereich des Planes positiv beschieden worden. Aufgrund der damit neu entstandenen Rechtslage ist nach Auffassung der Verwaltung insbesondere die Planzeichnung anzupassen und ein überarbeiteter Planentwurf erneut auszulegen. Dieses Verfahren ist Bestandteil der Beschlussfolge.
 
Vom 30. August – 10. September 2021 liegt in der Gemeindeverwaltung im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung der Entwurf des Bebauungsplanes „Kirchstraße 11“ aus. Die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange ist bereits abgeschlossen, derzeit werden die Stellungnahmen ausgewertet.
 
3. Landschaftsplanung im Bereich Hochbau
 
OT Wandlitz
 
Neugestaltung Bahnhofsvorplatz Wandlitzsee
Aufgrund der bereits geschilderten hohen Kostenüberschreitung für das Material der Pergolen wurde die Ausschreibung mit einer modifizierten Leistungsbeschreibung wiederholt. Im Ergebnis kann nunmehr sowohl das Mauerwerk der Stelen als auch die aufliegenden Hölzer und Rankhilfen in einem vertretbaren Kostenrahmen ab dem 21.09.21 ergänzt bzw. erneuert werden. Die Bauarbeiten gehen mit einer halbseitigen Sperrung des Vorplatzes einher und werden Mitte Dezember abgeschlossen sein.
 
Treffpunkte im Park am Wandlitzsee
Der Aufbau ist mit Hilfe des Unternehmens von Herrn Rüdiger erfolgt. Die abschließende Dachdeckung mit Dachschindeln soll zeitnah ausgeführt werden. Die notwendige Innengestaltung und Möblierung ist im Rahmen eines Jugendprojektes über das Bildungsamt zu organisieren. Da sich die Pavillons im Bereichs des Umgebungsschutzes der Pergolenanlage am Strandbad Wandlitzsee befinden, wurde die optische Gestaltung zuvor mit dem Denkmalschutz abgestimmt. Zwischenzeitlich fand auch ein positiver Abnahmetermin mit der Denkmalpflege statt.
 
Waldspielplatz
Die Ausführungsplanung für den Spielplatz ist zu rd. 90% abgeschlossen; momentan werden noch Anregungen und Hinweise der Fachämter ergänzend eingearbeitet. Die Ausschreibung der Baumaßnahme ist nach wie vor im 4. Quartal 2021 vorgesehen. Des Weiteren wird die Verwaltung aus kapazitativen Gründen eine Dienstleistung zur Planung und Betreuung der Waldumwandlung extern vergeben.
Gegen die Baugenehmigung selbst wurde ein sogenannter Drittwiderspruch von Anliegern eingereicht, der durch das Bauordnungsamt des Landkreises zu bearbeiten ist.
 
Tiefbauamt  -  Straßeninstandsetzungen
 
Betrifft alle / mehrere Ortsteile
 
Radwegeausbaukonzept der Gemeinde Wandlitz
Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung vom 18.02.2021 entsprechend der eingereichten Mitteilungsvorlage des Bauamtes den Ist-Stand zum Radwegeausbaukonzept sowie daraus abzuleitende Maßnahmen zur Fortführung des Konzeptes zur Kenntnis genommen.
Zur ortsteilbezogenen Konkretisierung der Maßnahmen hat das Tiefbauamt inzwischen erste Gespräche mit den Ortsteilen Stolzenhagen und Schönwalde geführt. Ein weiterer Termin mit dem Ortsbeirat Basdorf ist für Anfang Oktober vorgesehen.  
 
Radweg entlang der B273
Die seitens des Landesbetriebes Straßenwesen beauftragte Bauunternehmung hat für den Zeitraum bis zum 06.09.2021 eine Vollsperrung der B273 im Bereich der Siedlung Rahmersee vorgenommen. Der Landesbetrieb Straßenwesen teilte auf Nachfrage des Tiefbauamtes mit, dass mit dem Beginn der Fräs- und Asphaltarbeiten an der Fahrbahn der B273 eine Befahrung des gesperrten Baubereiches auch durch die Anwohner nicht mehr möglich ist. Die anliegenden Grundstücke können während dieser Zeit nur fußläufig bzw. per Rad über den neu hergestellten Gehweg erreicht werden. Die Möglichkeit der abschnittsweisen Durchführung der Baumaßnahme zur Gewährleistung des Anliegerverkehrs wurde durch den Landesbetrieb mit dem Verweis auf zeitliche Belange sowie aus Kostengründen verneint.
 
Radwegbau von Klosterfelde nach Zerpenschleuse entlang der L 100, OTe Kfe und Zse
Die Unterlagen in der Endfassung zum Straßenentwurf und zum LBP / ASB sind fertiggestellt und wurden abschließend geprüft. 
Derzeit erfolgen noch Klärungen im Rahmen des Genehmigungsverfahrens. Dazu stehen abschließende Bescheide bezüglich der Waldumwandlung, der wasserrechtlichen Erlaubnisse zur Versickerung und zur Querung von Gewässern, des Befreiungsantrages aus dem LSG „Obere Havelniederung“ sowie eines ggf. erforderlichen archäologischen Fachgutachtens für Bodendenkmal-Vermutungsflächen aus. Nach vollständiger Vorlage aller Unterlagen  bzw. Klärung des Umfangs für evtl. erforderliche archäologische Begleitmaßnahmen ist vorgesehen, bei der Planfeststellungsbehörde den Antrag auf Planverzicht zur Erlangung des Baurechts einzureichen. 
 
OT Basdorf
 
Lanker Straße – Deckensanierung und Instandsetzung vorh. Regenentwässerungsanlagen
Die Baumaßnahme konnte planmäßig abgeschlossen werden.
 
Straßenbau / Beleuchtung Tulpenstraße - Anemonenweg
Für den geplanten Straßenbau in der Tulpenstraße und dem Anemonenweg wurden Angebote von Planungsbüros eingeholt und ausgewertet. Der entsprechende Beschlussvorschlag für die Vergabe der Planungsleistungen wird die kommende Sitzungsrunde durchlaufen. Im Vorfeld wurden bereits Vermessungsleistungen und Baugrunduntersuchungen beauftragt. Diese liegen der Bauverwaltung vor.  
 
Lavendel-, Veilchen-, Maiglöckchen- und Asternstraße
Am 16.08.2021 fand die Submission für den geplanten Straßenbau in den Anliegerstraßen statt. Die Baumaßnahme wurde in zwei Lose, einem Los für die Herstellung der Zufahrten und einem weiteren Los für die Fahrbahnherstellung einschließlich Nebenanlagen, ausgeschrieben. Momentan erfolgt die Auswertung der Submissionsergebnisse. Die Auftragserteilung ist für Anfang September geplant.
 
Barrierefreier Umbau der Bushaltestellen in der OD Basdorf
In den Sommerferien, erfolgte durch den Landesbetrieb Straßenwesen die Bauausführung zur Deckensanierung in der OD „Basdorf-Dorf“ an der L 100, ab Höhe Feuerwehr bis zur Kreuzung Lanker Straße / Am Friedhof.
Im Rahmen der Maßnahme des Landesbetriebes Straßenwesen wurden durch das Tiefbauamt die anliegenden Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Die Arbeiten wurden planmäßig Anfang August abgeschlossen.
 
Sanierung Sportplatz Grundschule Basdorf, Neubau Hybridrasenplatz
Im Verlauf der vergangenen Monate fanden weitere Gespräche mit allen Projektbeteiligten statt. Im Ergebnis wurde eine detaillierte Aufgabenstellung für die Planungsleistungen entwickelt und diese im Rahmen einer Anfrage zur Angebotsabgabe an 3 ausgewählte Büros versandt. Es gingen insgesamt 2 Angebote ein. Auf Basis des günstigeren Angebots wurde eine Beschlussvorlage zur Vergabe von Planungsleistungen in den 4.Gremienlauf / Hauptausschuss eingestellt. Diese wurde positiv beschieden, die Planungsleistungen können somit zeitnah beauftragt werden.
Parallel zum Gremienlauf wurde das ausgewählte Büro beauftragt, Konzeptvorschläge zur möglichen Gestaltung zu erarbeiten. Die 3 ausgearbeiteten Vorschläge wurden im Rahmen einer weiteren Gesprächsrunde vom Planungsbüro erläutert und mit allen Projektbeteiligten diskutiert. Zwischenzeitlich gibt es zu den Vorschlägen inhaltlich Rückläufer seitens des Ortsbeirates, der Schule und des Sportvereins. Vor der Gesamtbeauftragung ist die Aufgabenstellung für den Planer auf der Grundlage der Rückläufe zu konkretisieren.
 
Reinigung und Inspektion von Straßenentwässerungsanlagen
Ab dem 24.08.2021 erfolgen die erforderlichen Arbeiten im Bereich des Gewerbegebietes im Steinweg, in der Ahornstraße, Birkenstraße, Buchenstraße, im Wiesenweg und dem Karl-Marx-Platz, weiterhin in der Rüsterstraße und in der Lanker Straße.
 
OT Klosterfelde
 
Straßenbau Finkensteig
Der Beschluss für die Vergabe von Planungsleistungen für das Straßenbauvorhaben Finkensteig wurde im Hauptausschuss gefasst. Es wird zunächst die Erstellung der Vorplanung beauftragt.
Als Planungsgrundlage wurde eine Vermessung erstellt, die Baugrunduntersuchung wird derzeit erarbeitet.
 
Straßenbau Seegersiedlung
Für die Seegersiedlung (Wildbahnstraße, Zeisigweg, Seegerstraße, Lindenallee, Kastanienallee, Wichmannstraße und Bernauer Weg (östlich der Bahnstrecke) wurde vom beauftragten Planungsbüro die Entwurfsplanung vorgelegt. Am 08.06.2021 wurde die Planungsunterlage für den Straßenbau dem Ortsbeirat Klosterfelde vorgestellt. Im Rahmen des Termins informierte der NWA, Herr Kunde, über die im Weiteren geplanten Schmutzwassererschließungsarbeiten in der Seegersiedlung. Die Vorlage der Entwurfsplanung erfolgt mit der Beschlussvorlage BV-GV/2021-0346 im Gremienlauf im September / Oktober 2021.
 
Straßenbau Gartenstraße
In den vergangenen Monaten fanden mehrere Gespräche und Vororttermine mit Anwohnern und dem Ortsbeirat in Bezug auf eine abschließende Beurteilung der beitragsrechtlichen Situation und Besprechung der weiteren Vorgehensweise statt. Auf ihrer letzten Sitzung haben die Mitglieder des Ortsbeirates darüber entschieden, das Projekt für 2 Jahre zurückzustellen und die Thematik im Jahr 2023 wieder auf die Tagesordnung zu bringen.
 
Reinigung und Inspektion von Straßenentwässerungsanlagen
Ab dem 30.08.2021 erfolgen die erforderlichen Arbeiten im Bereich der Hans-Beimler-Straße von der Geschwister-Scholl-Straße bis zum Heidegraben.
 
OT Lanke
 
Neugestaltung Schlossvorplatz / Baggerberg
Der Baubeginn zum 1. Bauabschnitt – Schlossvorplatz erfolgte Mitte Juli. Trotz erheblicher Lieferschwierigkeiten aufgrund der allgemeinen Situation im Baugewerbe befindet sich das Bauvorhaben im vorgesehenen Zeitplan. Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist derzeit für Ende September geplant.
 
OT Prenden
 
Brücke über das Mühlenfließ
In Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Biesenthal wurden das Pflaster für die Gehwege und der Fahrbahnbelag auf der L31, Prendener Dorfstraße, im Bereich der Brücke über das Mühlenfließ neu hergestellt. Die Arbeiten konnten termingerecht abgeschlossen werden.
 
OT Schönerlinde
 
Neubau Gehweg Schönerlinder Dorfstraße, OT Schönerlinde
Für die Baumaßnahme konnte am 05.05.2021 der Zuschlag an die Baufirma AS+BE Asphalt- und Betonstraßenbau GmbH aus Berlin erteilt werden.
Die Bauarbeiten erfolgen derzeit zwischen der Kreuzung zur Mühlenbecker Straße und der Kreuzung mit der L 100. Neben dem Bau der neuen Regenwasserleitung werden derzeit die Bordanlagen errichtet. Zwischenzeitlich sind die ersten Gehwegflächen und Zufahrten gepflastert.
 
OT Stolzenhagen
 
Deckensanierungskonzept Basdorfer Straße
Die Tragfähigkeitsmessungen in der Basdorfer Straße wurden ausgeführt und die Ergebnisse ausgewertet. Die Ergebnisse werden derzeit von dem Planungsbüro in das Deckensanierungskonzept eingearbeitet. Das Konzept wird voraussichtlich Ende Oktober 2021 bei der Gemeindeverwaltung vorliegen.
 
Umgestaltung Kreuzungsbereich und Gehwegbau Liebenwalder Ende / Dorfstraße
Im Juni 2021 fand eine Anliegerinformationsveranstaltung mit den direkten Anwohnern des Kreuzungsbereiches statt. In dieser wurde die Vorzugsvariante zum Kreuzungsumbau und der Gehwegführung vorgestellt. Gegenwärtig befindet sich die Entwurfsplanung in Bearbeitung.
Gehweganbindung Kindertagesstätte Lanker Chaussee
Die Arbeiten zur Herstellung der Gehweganbindung von der neuen Kita Lanker Chaussee 5a an die östliche Bushaltestelle sind abgeschlossen.
Derzeit erfolgen Abstimmungen mit dem Landesbetreib Straßenbau zu dem geplanten barrierefreien Umbau der westlichen Bushaltestelle „Straße am See“ und der vom Landesbetrieb in diesem Zuge geplanten Deckensanierung der L29 im Baubereich.
 
OT Wandlitz
 
Straßenausbau Lanker Weg zwischen BÜ und L 100
Die Bauarbeiten wurden fristgerecht fertiggestellt. Die Vollsperrung konnte am 20.08.2021 aufgehoben und der Lanker Weg für den Verkehr freigegeben werden.
Auf Grund von Lieferengpässen steht noch die Aufstellung von zwei Leuchten auf der nördlichen Straßenseite als offene Restleistung aus. Des Weiteren sind noch abschließende Fahrbahnmarkierungsarbeiten vorzunehmen.
Im Rahmen der Abnahme wurden Unebenheiten auf der neu hergestellten Fahrbahn festgestellt. Die Sachlage wird derzeit einer Prüfung unterzogen.
 
Straßenbau Oranienburger Straße vom Sportplatz bis OA (Am Hasenberg), OT Wandlitz 
Im Juli 2021 erfolgte nach Beschlussfassung des Hauptausschusses zur Vergabe die Beauftragung der Planungsleistungen für den Leistungsteil Straßen- und Wegebau sowie für die Gehwegbeleuchtung. Voraussetzung für die Weiterführung der Planung ist eine Entwurfsvermessung, die derzeit durchgeführt wird.
Parallel wurde Anfang August der Fördermittelantrag zum seinerzeitigen Stand 03/2009 auf Grundlage einer konkretisierten Kostenschätzung aktualisiert und an die Fördermittelstelle, den Landesbetrieb Straßenwesen, übersandt.         
 
Vereinssportplatz 1. FV Eintracht
In Abstimmung mit den Projektbeteiligten wurde eine detaillierte Aufgabenstellung für die Planungsleistungen entwickelt und diese im Rahmen einer Anfrage zur Angebotsabgabe an  4 ausgewählte Büros versandt. Es gingen insgesamt 4 Angebote ein. Auf Basis des günstigsten Angebots wurde eine Beschlussvorlage zur Vergabe von Planungsleistungen in den 4.Gremienlauf / Hauptausschuss eingestellt. Diese wurde positiv beschieden, die Planungsleistungen können somit zeitnah beauftragt werden.
 
Erneuerung Regenwasserableitung Kirchstraße Dorfkern 
Die Planung wurde am 10.06.2021 beauftragt. Die beauftragte Ergänzung der bisherigen Untersuchungsergebnisse (u.a. dezentrale Versickerung) soll im September 2021 vorgelegt werden.
 
Reinigung und Inspektion von Straßenentwässerungsanlagen
Ab dem 26.08.2021 erfolgen die erforderlichen Arbeiten im Bereich der Oranienburger Straße.

 

 

 

 


 

Information über eine ELER-Investitionsförderung

 

EU-Logo  

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes, Trainingsstätte PSV Basdorf

... weiterlesen