Bannerbild
033397 360-0
 

 

Baugeschehen aktuell

Über aktuelle Sperrungen etc. informieren wir unter "Aktuelles".

 

Aus dem Bericht des Bürgermeisters (Oktober 2020):

 

Betrifft alle/ mehrere Ortsteile

 

Verlängerung der öffentlichen Auslegung des Flächennutzungsplanes

Durch eine gesetzliche Änderung muss die Bekanntmachung zur erneuten öffentlichen Auslegung des Entwurfes des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Wandlitz erneut bekanntgemacht werden. Bis dahin eingegangene Stellungnahmen aus der Auslegung vom 7. September 2020 bis 9. Oktober 2020 behalten ihre Gültigkeit.

Der von der Gemeindevertretung Wandlitz in der Sitzung am 14. Mai 2020 mit Beschlussnummer BV-GV/2020-0123 gebilligte und zur erneuten Auslegung bestimmte Entwurf des Flächennutzungsplanes liegt einschließlich der Begründung, dem Umweltbericht und dem Landschaftsplan vom 12. Oktober 2020 bis zum 13. November 2020 im Hauptamt (Altbau) der Gemeindeverwaltung Wandlitz, Prenzlauer Chaussee 157 sowie zusätzlich im Bauamt (Neubau), Sachgebiet Bauleitplanung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

 

Radwegekonzept

Die Gemeindeverwaltung hat mit Schreiben vom August 2020 Bedarf zur Förderung eines gemeindlich geplanten Radverkehrskonzeptes beim Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg in Hoppegarten angemeldet.  Es verbindet sich damit die Zielstellung in der Erhaltung, des Neubaus sowie der Wiederherstellung eines flächendeckenden Radwegenetzes innerhalb des Gemeindegebietes sowie auch die Realisierung von gemeindlichen Radwegeanschlüssen in Anbindung an Außerorts-Radwege bzw. überregionale Radwege für den Alltagsverkehr.

 

Bauhof

Seit dem 21.09.2020 wird im Bauhof Süd ein Langzeitarbeitsloser als Praktikant beschäftigt. Bei einer Eignung wäre nach einer Abstimmung mit dem Arbeitsamt eine Beschäftigung für ein Jahr möglich.

Es wurde eine zweite Hubarbeitsbühne für fünf Wochen (vom 14.09.2020 – 16.10.2020) ausgeliehen, um durch Schnittmaßnahmen vermehrt das Lichtraumprofil in diversen Straßen gewährleisten zu können. Seit dem 01.10.2020 werden Bäume im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht (meistens trocken) gefällt.

Brückensperrungen

Die turnusgemäße Wartung der Brücken über den Finowkanal (Langer Trödel) wird Ende Oktober wieder durchgeführt. Folgende Termine sind geplant:

 

Montag, den 26.10.2020: Klappbrücke L100 (Liebenwalde)

Dienstag, den 27.10.2020: Hubbrücke Forststraße

Mittwoch, den 28.10.2020: Klappbrücke L21

 

Entgegen der in den letzten Jahren praktizierten Verfahrensweise soll die Wartung außerhalb der Ferienzeiten stattfinden und daher ist beabsichtigt, die Vollsperrung nur zeitweise vorzunehmen, um den Schulbusverkehr zu ermöglichen.  Dies ist noch abhängig von der Erteilung der verkehrsrechtlichen Anordnung.

 

Linie 890: Sperrung Ortsdurchfahrt Ruhlsdorf

Vom 12.10. bis 16.10.2020 wird die Ortsdurchfahrt von Ruhlsdorf (L31) voll gesperrt. Die Busse können nicht auf dem gesamten Linienverlauf verkehren, daher wird die Linie 890 in Prenden geteilt. Auf dem Abschnitt zwischen S Bernau und Prenden-Dorf verkehren die planmäßigen Busse der Linie 890. Ein Kleinbus-Pendelverkehr wird den Abschnitt zwischen Prenden-Dorf, Sophienstädt und Marienwerder übernehmen. Er orientiert sich an Abfahrtzeiten und Verlauf der planmäßigen Fahrten. Der eingesetzte Kleinbus verfügt über 12 Plätze, daher können auf diesem Abschnitt keine Gruppen befördert werden. An der Haltestelle "Prenden, Dorf" können weiterreisende Fahrgäste umsteigen. Die Fahrzeuge warten aufeinander.

 

 

OT Basdorf

 

Basdorfer Gärten Haus 1

Der im Juli 2020 festgestellte Grundleitungsschaden wurde untersucht und bewertet.  Nach Absprache mit dem beauftragten Sachverständigenbüro wurden die Angebote von Schadenssanierern und den TGA-Gewerken eingeholt und zur Prüfung weitergeleitet. Mit Datum 25.09.2020 liegen nun die Bestätigungen der Angebote und die Kostenübernahmebestätigung der Versicherung vor. Die nächsten Schritte sind die Beauftragung der jeweiligen Unternehmen und die Koordinierungsgespräche zu den Leistungen.

 

Basdorfer Gärten Haus 2

Die Balkonanlage an der Südfassade wurde im August vollständig aufgestellt. Anschließend erfolgte die Wiedereinrüstung der Südfassade. Derzeit werden Balkonrinnen gefertigt und parallel mit der Fertigstellung des Oberputzes eingebaut. Die Balkonbrüstungsverkleidung erfolgt ebenfalls in diesem Zeitraum.

 

Die ersten Arbeiten an den Freianlagen sollten in der 40. KW begonnen. Begonnen wurde mit der Geländemodellierung und den Erdarbeiten zur Verlegung von Elektro und Sanitär auf der Nordseite. Hier wird zur Beschickung der Baustelle die Betonstraße (parallel zum Kornblumenweg) bis zum Schluss erhalten bleiben.

 

Im Inneren des Gebäudes laufen die Ausbauarbeiten, beginnend von Aufgang E zu Aufgang A. Trockenbau- und Putzarbeiten werden durch Lüftung, Sanitär und Elektro in der Strangmontage ergänzt, wie bereits berichtet.

 

Sanierung Wachgebäude in Basdorf

Die Innenausbauten werden weiter vorangetrieben. Die Trockenbau- und Fliesenarbeiten sind fertiggestellt. Es werden alle Vorbereitungen für die Verlegung des Fußbodenbelages getroffen. Die Gewerke Elektro- und Malerarbeiten werden im Bauablauf koordiniert. Die Herstellung der Außenanlagen geht voran und wird zum größten Teil im Oktober abgeschlossen sein.

 

Kita Rappelkiste

In der 40. KW sollten die Arbeiten an den Fensteranlagen fertiggestellt werden. Im Anschluss beginnen die Vorbereitungsmaßnahmen zur Erstellung einer Sonnenschutzanlage für einige Fenster.

 

LPS Gelände – PSV Trainingsstätte

Neben den Ausbauarbeiten im Innenbereich laufen die Putzarbeiten an der Fassade. Die Außenanlagen gehen planmäßig voran. Die letzten Lose, wie Baureinigung, Schließanlage und Teilausstattung Möblierung, werden jetzt kurzfristig ausgeschrieben.

 

Lanker Straße – Deckensanierung und Instandsetzung Regenwasseranlagen

Entlang der Lanker Straße ab Höhe Einmündung Dornröschenweg bis zum östlichen Ende der Bebauung sind die vorhandenen Regenwasseranlagen im Laufe der Jahre verschlammt und müssen gereinigt und saniert werden. Die in diesem Bereich vorhandene mit Asphalt befestigte Fahrbahn weist zum Teil erhebliche Risse auf. Um weitere Schädigungen des Fahrbahnaufbaues zu vermeiden, ist hier die Instandsetzung durch eine Deckensanierung vorgesehen. Zur Feststellung des vorhandenen Fahrbahnaufbaues wurden im August Baugrunduntersuchungen in der Lanker Straße ausgeführt. Derzeit läuft das Vergabeverfahren der Bauleistung. Die Ausführung ist für das Frühjahr 2021 vorgesehen.

 

Teilinstandsetzung des Bernauer Waldwegs

Der Bernauer Waldweg zwischen der Siedlung Waldheim und der Lanker Straße weist zum Teil erhebliche Schäden durch Wurzelaufwölbungen auf. Auch im Hinblick der Nutzung der Straße durch viele Radfahrer, sollen die größten Schadstellen im IV. Quartal 2020 instandgesetzt werden.

 

Lavendel-, Veilchen-, Maiglöckchen- und Asternstraße

Der Beschluss zum Ausbau der vier Anliegerstraßen wurde im September durch die Gemeindevertretung gefasst. Demgemäß können die Ausschreibungsunterlagen noch in diesem Jahr versandt werden.

 

Bebauungsplan „Gewerbegebiet am Sandweg -Teilbereich I“

Vom 05.10. – 19.10.2020 liegt in der Gemeindeverwaltung im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung der Entwurf des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet am Sandweg – Teilbereich 1“ aus. Zeitgleich werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange am Verfahren beteiligt.      
 

 

OT Klosterfelde

 

Neubau einer Mensa

Im Mensagebäude werden die Arbeiten kontinuierlich fortgesetzt und laufen auf Hochtouren. Die Küchengeräte werden zurzeit aufgestellt und angeschlossen. In der nächsten Woche werden die Sanitärobjekte und die Heizkörper montiert. Mitte des Monats werden die Möbel für die Mensa geliefert und aufgestellt. Die Außenanlagen sind größtenteils hergestellt, die Bepflanzung der Anlagen und der Festwiese wird Ende Oktober/Anfang November erfolgen.

Der Beginn der Küchennutzung wird voraussichtlich nach den Herbstferien erfolgen. Am 08.10.2020 war eine erste Abnahme durch das Bauordnungsamt geplant.

 

Trauerhalle Klosterfelde

Die Arbeiten für den Zugangsweg zur Trauerhalle wurden Mitte September aufgenommen und der Weg ist nun neu - ohne Stufen, mit leichtem Gefälle - barrierefrei ausgeführt.

 

Reinigung und Inspektion von Oberflächenentwässerungsanlagen

In der 36. KW bis 38. KW wurde die Reinigung und Inspektion des verrohrten Gewässerabschnittes zwischen der L 100 und der Triftstraße ausgeführt.

 

Straßenbau Seegersiedlung

Für die Seegersiedlung (Wildbahnstraße, Zeisigweg, Seegerstraße, Lindenallee, Kastanienallee, Wichmannstraße und Bernauer Weg/östlich der Bahnstrecke) wurden die Ingenieurvermessung und die Planung der Verkehrsanlage beauftragt. Die Vermessung erfolgt seit 01.10.2020.

 

B-Plan Klosterfelder Hauptstraße 37

Im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) zum Vorentwurf des Bebauungsplanes „Klosterfelder Hauptstraße 37“, Gemarkung Klosterfelde, Gemeinde Wandlitz, fanden auf Einladung der Projektentwickler zwei Workshops/Bürgerbeteiligungen am 19. und am 26.09.2020 auf dem ehemaligen Innova Firmengelände statt. Die zahlreichen Beteiligungen und Anmerkungen aus der Bevölkerung, u.a. zu den Themenfeldern soziale Infrastruktur, Wasser, Lärm, Verkehr, Windkraftanlagen, Erschließung, Parkplätzen, Versorgung/Einzelhandel, Ärztemangel, Preisniveau der geplanten Wohnungen, Ausgleichsflächen, Schulplätzen und Natur, wurden von den Planern aufgenommen und sollen im weiteren Planverfahren berücksichtigt werden.

 

 

OT Prenden

 

Radweg zwischen Klosterfelde und Prenden

Die Asphaltarbeiten für die Sanierung des Radweges zwischen Klosterfelde und Prenden sind abgeschlossen. Es ist vorgesehen, die Restarbeiten in den Seitenbereichen im Oktober durchzuführen.

 

 

OT Schönerlinde

 

Gemeinschaftsmaßnahme Schönerlinder Dorfstraße

Durch die Untere Wasserbehörde des Landkreises Barnim wurden die wasserrechtlichen Erlaubnisse für die Versickerung des Niederschlagswassers der Gehwegflächen und für die Einleitung des Niederschlagswassers der Fahrbahn in den „Hohen Graben“ erteilt.

 

 

OT Schönwalde

 

Kita „Traumland“

Die Abnahme des Aufzugs erfolgte am 24. September, spätestens in der 41. KW kann damit der Aufzug in Betrieb genommen werden. Für den Umbau der Bibliotheksräume im Dachgeschoss wurde der alte Bodenbelag entfernt, die Trockenbauwände gestellt und einseitig beplankt. Im Folgenden werden nun die Elektroinstallation, die weiteren Trockenbauarbeiten sowie die Boden- und Malerarbeiten ausgeführt. Beauftragt wurden die Gewerke Fliesen, Metallbau- und Schlosser, Trockenbau, Maler, Bodenleger. Die Beauftragung für Heizung-Sanitär erfolgt Anfang Oktober. Die Ausschreibungen/ Angebotseinholungen für Tischler und Sonnenschutz laufen derzeit und werden Mitte Oktober vergeben.

 

Umnutzung ehemaliges Marktgebäude zu einem Gemeindezentrum, Bibliothek, Friseur

Die Ausbauarbeiten in der Physiotherapie werden fortgesetzt. Auch die Außenanlagen mit Anschluss der Regenentwässerung und der Schaffung eines barrierefreien Zuganges für die Physiotherapie laufen, so dass die Fertigstellung Ende Oktober realistisch ist. Die beauftragten Bauplanungsbüros sind nun mit der Planung der bislang freien Räume beauftragt. Als ein Nutzer ist der Verein „Herzenssache“ vorgesehen. Die letzten freien Flächen werden als Büroräume geplant.

 

Umverlegung Bushaltestelle im Bereich „Bernauer Damm/ Friedhofsweg“, OT Schönwalde

Es ist vorgesehen, den bisherigen Haltepunkt aufgrund der vorhandenen problematischen Ein- und Ausstiegssituation in dem flächenmäßig sehr beengten Straßenrandbereich übergangsweise in eine in unmittelbarer Nähe befindliche „aufgeweitete Fläche“ umzuverlegen. Die zukünftige (endgültige) Lage der Bushaltestelle ist im Zusammenhang mit der Errichtung des geplanten Grundschulstandortes zu prüfen.  

 

Bebauungsplan „Grundschule Schönwalde - Bernauer Damm“

Durch die Verwaltung wurden für den Bebauungsplan „Grundschule Schönwalde - Bernauer Damm“ Kostenangebote für einen amtlichen Lageplan angefordert. Diese liegen zwischenzeitlich bereits vor. 

 

Bebauungsplan „Schloss und Park Dammsmühle“

Mit dem Vorhabenträger des Bebauungsplanes „Schloss und Park Dammsmühle“ wurde der Städtebauliche Vertrag abgeschlossen. Am 09. September fand die frühzeitige Bürgerbeteiligung zum B-Plan „Schloss und Park Dammsmühle“ unter starker Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Die Planungen wurden durch den Vorhabenträger vorgestellt und stießen auf allgemeine Befürwortung.

 

 

OT Stolzenhagen

 

Radweg entlang der B273

Wie bereits berichtet, sind die Asphaltarbeiten auf den freien Streckenabschnitten zwischen Wandlitz und der Einmündung Basdorfer Straße bzw. der Basdorfer Straße und der Ortslage Rahmersee abgeschlossen. In der Ortslage Rahmersee werden zurzeit die Wegebauarbeiten zum Radweg in Pflasterbauweise durchgeführt. Parallel dazu werden die Arbeiten zur Beleuchtungsanlage ausgeführt.

In den ersten beiden Wochen des Oktobers sollen die Durchlässe unter der B273 hergestellt werden. Dafür wird die B273 voraussichtlich bis zum 10. Oktober in diesem Abschnitt voll gesperrt. Alle weiteren dafür notwendigen Verkehrseinschränkungen werden rechtzeitig in der Presse und auf der Homepage der Gemeinde Wandlitz bekannt gegeben.

 

 

OT Wandlitz

 

Bebauungsplan „Grundschulstandort“

Vom 05.10. – 19.10.2020 liegt in der Gemeindeverwaltung im Rahmen der frühzeitigen    Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung der Entwurf des Bebauungsplanes „Grundschulstandort“ aus. Zeitgleich werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange am Verfahren beteiligt.      

 

Grundschule Wandlitz – Erweiterung Schulkapazität durch Container

Derzeit erfolgen die Ausbauarbeiten im Innenbereich der Container (Umbau Heizungsanlage, Einbau Alarmierungsanlage, Datenverkabelung, etc.) und im Außenbereich (Wiederherstellen der Außenanlagen). Die Mensa wird seit Anfang September wieder genutzt. Nach den erforderlichen Abnahmen kann der Schulbetrieb in den Containern voraussichtlich nach den Herbstferien aufgenommen werden.

 

Strandbad Wandlitzsee

Der Schwimmsteg wurde am 28.09.2020 an seinen endgültigen Standort verbracht. Für das neu zu errichtende Bootsverleihhaus wurde ein Bauantrag beim Bauordnungsamt in Eberswalde eingereicht.

 

Akazien-/Birkenallee

Am 28.09.2020 fand ein weiteres Treffen mit der aus Anwohnern hervorgegangenen Arbeitsgruppe „Straßenbau, -beleuchtung Akazienallee, Birkenallee“ statt. Auf diesem Treffen wurden nochmals die einzelnen Ausbauvarianten und Möglichkeiten zur Kostenminimierung erläutert.

 

Treffpunkte im Park am Strandbad

In Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Jugendarbeit, Eltern und dem Bürgermeister haben am 19.09.2020 zahlreiche Jugendliche die vorhandenen Bänke aufgearbeitet. Dabei wurden alle alten Banklatten entfernt und durch neue ersetzt. Ende Oktober ist die Aufstellung von 6 weiteren Parkbänken sowie 3 neuen Stelenbänken geplant. Zusätzlich sollen alle vorhandenen Müllbehälter gegen größere, tiersichere Behälter ausgetauscht werden.

 

Bahnhofsvorplatz

Für Ende Oktober ist auf dem Parkplatz die Aufstellung von Ladeinfrastruktur für E-Autos vorgesehen. Diese besteht aus 2 Ladesäulen mit je 2 Anschlüssen, deren Gestaltung und Positionierung eng mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt wurde. Durch die zuständigen gemeindlichen Gremien wurde bereits hierzu die Zustimmung erteilt, wie auch zur Sanierung der Pergolen.

Im Hinblick auf die anstehende Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes bereitet die Bauverwaltung bereits gegenwärtig eine Beschlussvorlage vor, in deren Rahmen das Konzept zur Gesamtmaßnahme erläutert wird.

 

 

OT Zerpenschleuse

 

Trauerhalle Zerpenschleuse (Alte Lindenstraße 10b)

In der 42.KW wird die Trauerhalle eingerüstet. Die Arbeiten zur Erneuerung Dacheindeckung an der Trauerhalle beginnen in der 43. KW und werden voraussichtlich 3 Wochen dauern.

 

Bootsverkehr auf dem Finowkanal (Abschnitt ehemaliger „Langer Trödel“)

Während der nun schon seit Mitte April andauernden Saison haben bis zum 21.09.2020 insgesamt 2.589 Wasserfahrzeuge bzw. Boote den Finowkanal zwischen Liebenwalde und Zerpenschleuse passiert (Erhöhung um 16 % im Vergleich zur Gesamtzahl des Vorjahres).  Die Schleuse wurde dabei von 1.525 Booten in Anspruch genommen. Das ist gleichbedeutend mit einer Erhöhung der Anzahl der geschleusten Boote um ca. 60 %. Die Saison dauert noch an und endet voraussichtlich mit dem Ende der Herbstferien.

 

Zuarbeit vom NWA

 

Investitionen

In der Juniausgabe der NWZ wurde auf den Mittelseiten über die Trinkwasserüberleitung Prenden-Wandlitz (hier erstes Bauvorhaben TWÜ Prenden – Ützdorf – Lanke – Baubeginn 20. Juli 2020) berichtet. Ende der 41. KW wird der Ast Prenden – Ützdorf fertig  und voraussichtlich Ende der 43. KW wird der Ast nach Lanke fertig. Inzwischen wurde auch die Fortsetzungsmaßnahme (TWÜ Ützdorf – Wandlitz) beauftragt, so dass auch hier die Bauarbeiten im Oktober beginnen werden. Die Fertigstellung ist bis März 2021 geplant.

 

In Stolzenhagen-West wurden Ende Juni die Bauarbeiten zur SWE Stolzenhagen-West begonnen. Derzeit wird im Bereich des Odertals gearbeitet. Dieser Straßenbereich wird in 2020 fertiggestellt. Die Gesamtmaßnahme hingegen wird erst 2021 fertiggestellt werden können.

 

Auch die Bauarbeiten der SWE Wensickendorf 3. BA laufen auf Hochtouren. Etwa 2/3 der Gesamtmaßnahme sind derzeitig fertiggestellt und lediglich der Lindenweg dieser Maßnahme wird voraussichtlich erst 2021 realisiert werden können.

 

Vorbereitung Zukunftsworkshop

3.000 zufällig ausgewählte Haushalte konnten und können sich an einer Kundenbefragung beteiligen. Darüber hinaus wurde die Umfrage auf die Mandatsträger und Mitarbeiter ausgedehnt. Nach Ansicht des Dienstleisters ist die Beteiligung bei den Bürgern und Mitarbeitern rege, bei den Mandatsträgern hingegen noch „ausbaufähig“. Die weiteren Arbeitsschritte bis zum Zukunftsworkshop können wie folgt beschrieben werden:

 

  1. Umfrage bis 09.10.2020
  2. Auswertung der Umfrage bis 23.10.2020 durch confideon
  3. Vorbereitung der zweiten Klausurtagung, Abstimmung der Agenda, Inhalte und Vorgehensweise (zwischen NWA und confideon)
  4. Zweite Klausurtagung am 03.11.2020 (Inhalte: Konzept „NWA fit 2030“, Stand Maßnahmenplan, Befragungsergebnisse)
  5. Nach dem 03.11.2020: Einpflegen der relevanten Ergebnisse aus den Befragungen und der Klausurtagung in das Konzept „NWA fit 2030“
  6. Vorbereitung des Zukunftsworkshops, Abstimmung der Organisation, Agenda, Inhalte und Vorgehensweise
  7. Zukunftsworkshop

 

Trinkwasseruntersuchungen an 100 Verbrauchsstellen (inkl. gemeindliche Einrichtungen)

Die Probenergebnisse können unter folgendem Link abgerufen werden:

http://nwa-zehlendorf.de/neuigkeiten/probenergebnisse-tw-qualitaet-wandlitz-herbst-2020

Hier sind auch alle gemeindlichen Einrichtungen aufgeführt. Die Liste wird täglich aktualisiert, sobald Ergebnisse eingehen. Eine entsprechender Link zu dieser Seite wurde auch auf der gemeindlichen Homepage unter „Aktuelles“ eingestellt.

 

NWA im Fernsehen

Auf dem Trockenen hieß ein 45-minütiger Bericht des rbb-Fernsehens vom 22.9.2020, der sich dem "neuen Kampf ums Wasser" widmet. Darin geht es auch um die angespannte Trinkwassersituation des NWA als Folge der lang anhaltenden Dürreperiode. Den Beitrag kann man sich in der RBB-Mediathek anschauen. Er ist auch auf der NWA-Homepage verlinkt.

 

 

Oliver Borchert, Bürgermeister

 

 


 

Information über eine ELER-Investitionsförderung

 

EU-Logo  

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes, Trainingsstätte PSV Basdorf

... weiterlesen